Freitag, 10. Mai 2013

Junger Saar-Professor gewinnt renommierten Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Gemeinsame Presseinfo der Universität des Saarlandes und des INM – Leibniz-Instituts für Neue Materialien

 

Volker Presser, Juniorprofessor für Nanotechnologie Funktionaler Energiespeichermaterialien an der Universität des Saarlandes und Leiter der Juniorforschungsgruppe Energie-Materialien am INM, hat den Heinz Maier-Leibnitz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft gewonnen. Der wichtigste Preis für deutsche Nachwuchswissenschaftler ist mit 20.000 Euro dotiert und wird am 3. Juni in Berlin vergeben.

 

Der 31-jährige Mineraloge erforscht neue und optimierte Materialien, welche unter anderem in besonders schnell ladende und hocheffiziente Energiespeicher eingesetzt werden können. Gerade vor dem Hintergrund der Energiewende und der Abkehr von fossilen Energieträgern wird es in Zukunft immer wichtiger werden, aus regenerativen Energiequellen gewonnenen Strom zuverlässig, umweltfreundlich und kostengünstig zu speichern, um nicht nur „grünen“ Strom für das Netz zur Verfügung zu stellen, sondern auch, um beispielsweise Automobile oder Züge anzutreiben.

 

Volker Presser wurde in der Vergangenheit bereits mehrfach für seine Forschungen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Bernd Rendel-Preis der DFG (2008) und dem Bayer Early Excellence in Science Award (2012). 

 

Weitere Infos:

Jun.-Prof. Dr. Volker Presser
Tel.: 0681 9300177
E-Mail: Volker.Presser(at)inm-gmbh.de
www.volker-presser.de

 

Ein Foto für den kostenlosen Gebrauch im Rahmen der Berichterstattung zu diesem Thema finden Sie unter www.uni-saarland.de/pressefotos. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen.