Thursday, 08. December 2016

Forschungsdrittmittel an der Saar-Uni: Pro und Contra Drittmittel

SR 3 - Kiosk

Das liebe Geld ist auch auf dem Unicampus ein großes Thema. Und da nicht nur die Lehre, sondern auch die Forschung Geld kostet, gibt es neben den Finanzen des Landes noch andere Quellen: die so genannten Drittmittel. Rund 70 Millionen Euro hat die Saar-Uni an Forschungsdrittmitteln im vergangenen Jahr eingeworben. Weit über die Hälfte davon kamen aus Bundesministerien, Stiftungen, von der EU und der Deutschen Forschungsgemeinschaft. 750 befristete Stellen wurden dadurch geschaffen. Für die Professoren sind diese Gelder daher enorm wichtig.

Den vollständigen Beitrag können Sie hier nachlesen und -hören: sr-mediathek.de