Tuesday, 20. December 2016

Selbstheilender Autolack: Forscher der Saar-Uni arbeiten an Karosserie ohne Kratzer

Deutschlandfunk

Carsten Becker-Willinger und Gerhard Wenz, Professor für Organische Chemie an der Universität Saarbrücken, vom Leibniz-Institut für Neue Materialien (INM) starten jetzt einen neuen Versuch, um selbstheilenden Lacken doch noch zum Durchbruch zu verhelfen. In einem dreijährigen Projekt, mit Fördermitteln des Bundesforschungsministeriums. Und mit einer neuen Rezeptur, die bereits patentiert wurde. Die selbstheilenden Wirkstoffe nennen sich Polyrotaxane. Man kann sie sich wie Perlenketten vorstellen. Auf mikroskopisch kleine Kunststoff- oder "Polymerschnüre" werden ringförmige Moleküle aufgefädelt und das Ganze vernetzt - wobei die Perlen auf den Schnüren frei beweglich sind.

Den vollständigen Beitrag können Sie hier nachlesen und anhören: deutschlandfunk.de