Tuesday, 06. June 2017

Wissenschaftsnacht am 12. Juni: Großes Programm am Uniklinikum in Homburg

Saarbrücker Zeitung

Homburg. Es ist schon eine gute Tradition, dass das Universitätsklinikum (UKS) seine Türen öffnet und so Besuchern Lehre, Forschung und Krankenversorgung hautnah präsentiert. Die lange Nacht der Wissenschaften feiert in diesem Jahr sogar Geburtstag. Zum zehnten Mal werden Interessierte auf dem Homburger Campus der Universität des Saarlandes und im Uniklinikum willkommen geheißen. Termin ist diesmal Freitag, 12. Juni, ab 16. 30 Uhr, heißt es auf der Internetseite des Klinikums weiter. Offiziell eröffnet wird die Veranstaltung am 12. Juni um 17 Uhr auf dem Festplatz direkt am Haupteingang. Die Wissenschaftsnacht bildet dabei das Ende der Hochschulwoche, die am Montag, 8. Juni, beginnt und gemeinsam von der Stadt Homburg, der medizinischen Fakultät und der VHS Homburg veranstaltet wird.

Das Programm der Wissenschaftsnacht weist viele spannende Punkte auf, auch begehbare Organmodelle wird es wieder geben, diesmal wird eine überdimensionale Gebärmutter gezeigt. Wer mag kann sich mit einer Bimmelbahn übers Klinikgelände fahren lassen. Neben den Einblicken in die Kliniken gibt es auf der Festwiese vor dem Gebäude 34 (Bibliothek) Musik, zu essen und zu trinken. Hier steht auch die Veranstaltungsbühne. Außerdem gibt es verschiedene gastronomische Angebote der Kliniken und Institute, zum Beispiel auf dem Vorplatz der Gärtnerei (Gebäude 80). Ab 21 Uhr bittet dann die UKS Service GmbH im atmosphärisch beleuchteten Gewächshaus zur Party.

Auch die Kinder sollen wieder viel Spaß haben – ihre Veranstaltungen sind extra im Programm gekennzeichnet. ust

Quelle: Saarbrücker Zeitung