Wednesday, 12. July 2017

Die Ringvorlesungen der Saar-Universität in der 29. Kalenderwoche

Die Universität des Saarlandes bietet im Sommersemester wieder öffentliche Vortragsreihen an, die sich an ein breites Publikum richten. Aktuell laufen noch zwei Ringvorlesungen.

Montag, 17. Juli:
Ringvorlesung „Literatur und Geschichte“:


Schillers klassisches Werk: Geschichtsdramen oder Tragödien?
Dr. Manfred Leber (Neuere deutsche Literaturwissenschaft)
Um 19 Uhr im Rathausfestsaal

Die Protagonistinnen und Protagonisten von Schillers klassischem Werk sind historische Figuren, deren Überlieferung nicht nur von historisch Gesichertem, sondern auch von Legendenbildung geprägt ist. Zunächst gilt dies für „Wallenstein“ und „Maria Stuart“, im Weiteren auch für „Die Jungfrau von Orleans“, „Wilhelm Tell“ und den unvollendeten „Demetrius“. Diese zweite Werkgruppe zeichnet sich dadurch aus, dass das historisch Gesicherte von der Legendenbildung sogar zunehmend überlagert wird. Der Vortrag zeigt, wie die fünf großen Werke Schillers in seiner klassischen Periode Versionen des historisch Ungesicherten präsentieren, die im Wesentlichen vor dem Hintergrund der antiken Tragödie und der aristotelischen Tragödienpoetik zu verstehen sind. Inwieweit damit auch der Anspruch dieser Poetik eingelöst wird, dass Dichtung philosophischer als Geschichtsschreibung sei, wird zu diskutieren sein.

Alle Termine sowie Infos zu den einzelnen Vorträgen unter:  
http://literaturarchiv.uni-saarland.de/ringvorlesung


Mittwoch, 19. Juli:
Vortragsreihe „Datenschutzrecht in der Praxis“: „Langer Abend des Datenschutzes“

Am Mittwoch, 19. Juli 2017, findet die letzte Veranstaltung der Reihe „Datenschutzrecht in der Praxis“ statt: Der „lange Abend des Datenschutzes“ beginnt bereits um 16.15 Uhr und dauert bis 20 Uhr. Veranstaltungsort ist der Campus der Universität des Saarlandes, Gebäude B4 1, Hörsaal 0.25.

Es referieren Markus Vehlow, Partner der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers GmbH, und Dr. Claus-Dieter Ulmer, Konzerndatenschutzbeauftragter der Deutschen Telekom AG.

Zunächst schildert Markus Vehlow „Alltagsbeispiele zu Cyber Security, Cloud und Data Analytics“ und erörtert die damit verbundenen Herausforderungen. Als Manager bei der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC ist er für das Cloud Computing verantwortlich. Ebenso wie die Untersuchung und Interpretation von Daten (Data Analytics) bietet Cloud Computing für Unternehmen großes wirtschaftliches Potenzial; gleichzeitig gilt es, Sicherheitsrisiken zu minimieren. So können Verschlüsselungstrojaner, wie „WannaCry“ oder jüngst erneut „Petya“, ganze Betriebssysteme lahmlegen und Unternehmen zu horrenden Lösegeldzahlungen zwingen. Cyber Security versucht, derartige Cyber-Attacken durch den Schutz von Daten und Informationssystemen zu verhindern.

Anschließend referiert Dr. Claus-Dieter Ulmer über „Datenschutz in der digitalen Welt – Chance und Herausforderung für Unternehmen“. Als Konzernbeauftragter für den Datenschutz der Deutschen Telekom AG ist er weltweit für die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen verantwortlich. Darüber hinaus leitet er den zentralen Betrieb Konzerndatenschutz (Group Privacy) mit etwa 70 Datenschutz-Fachkräften. Bei seinem Vortrag an der Saar-Uni widmet er sich der Frage, wie die Digitalisierung die Industrie und ihre Geschäftsmodelle verändert. Dabei erläutert er unter anderem die neuen regulatorischen Ansätze in Europa und zeigt, wie sehr sich die Aufgaben der Datenschutz-Organisation im Unternehmen in den letzten Jahren geändert haben. In diesem Zusammenhang beschäftigt er sich mit der Herausforderung, Datenschutz in Geschäftsmodelle zu integrieren sowie als vertrauensbildenden Faktor zu begreifen und wagt auch einen Ausblick in die Zukunft.

Im Anschluss an die Vorträge wird ein kleiner Empfang Gelegenheit zum individuellen fachlichen Austausch und zur Erörterung drängender Fragen geben.

Zu dem öffentlichen Vortrag lädt das Institut für Rechtsinformatik der Saar-Uni alle Interessierten herzlich ein. (www.rechtsinformatik.saarland)