Friday, 08. September 2017

Vortrag: „Der Wolf: Mythos – Märchen – Management“

von 17 bis 19 Uhr im Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld

Vortrag zur Biologie und Mythologie des Wolfes am Freitag, 8. September, von 17 bis 19 Uhr im Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld. Der Eintritt ist frei.

Wölfe lösen beim Menschen gleichzeitig Faszination und Furcht aus. Das zeigen die aktuellen Diskussionen über eine mögliche Rückkehr des Wolfes ins Saarland. Beim Vortrag „Wölfe zwischen Mythos, Märchen und Management“ am 8. September werden verschiedene Perspektiven auf den Wolf und seine Geschichte aufgezeigt: Peter Fischer-Stabel, Professor für Umwelt- und Geoinformatik am Umweltcampus Birkenfeld der Hochschule Trier, und Christiane Solte-Gresser, Professorin für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität des Saarlandes, berichten über Erkenntnisse aus Geographie, Ökologie und Biologie sowie aus Kulturwissenschaft, Mythologie und Literatur. Im Anschluss ist eine Diskussion geplant.


Die Bewohner des Saarlandes hatten über Jahrhunderte hinweg bis zum endgültigen Verschwinden des Wolfes an der Wende zum 20. Jahrhundert ein ambivalentes Verhältnis zu dieser „wilden“ Tierart. Das Bild vom Wolf und die Vorstellungen, die man mit ihm verbindet, wurden aber weniger durch die Natur selbst, als vielmehr durch die Kultur geprägt – etwa durch Mythen, Märchen oder Filme. Dass diese uralten Bilder noch immer wirksam sind, zeigt die aktuelle Aufregung über die mögliche Rückkehr des Wolfes ins Saarland. Der Vortrag konfrontiert solche kulturell überlieferten Vorstellungen mit aktuellen Daten und Fakten aus der Biologie und Geographie. Dabei geht es auch um die Verbreitungsgeschichte des Tieres sowie um die Chancen einer möglichen Rückkehr des Wolfes in die Großregion (Saarland, Rheinland-Pfalz, Lothringen, Elsass und Luxemburg). Zum Abschluss wird der saarländische Wolfsmanagementplan vorgestellt. Dabei erfahren die Besucher auch, wie man sich bei einer eventuellen Begegnung mit dem Wolf richtig verhält.

Veranstalter:    

Prof. Dr. Christiane Solte-Gresser (Vergleichende Literaturwissenschaft, Universität des Saarlandes);
Prof. Dr. Peter Fischer-Stabel (Umweltcampus Birkenfeld, Hochschule Trier)

Veranstaltungsort:
Kulturlandschaftszentrum Haus Lochfeld
Saargemünder Straße
66399 Mandelbachtal – Wittersheim
https://www.saarpfalz-touristik.de/Media/Attraktionen/Kulturlandschaftszentrum-Haus-Lochfeld

Rückfragen für Interessierte unter:
Tel.: 0174 950 35 23
E-Mail: m.kessler@naturwacht-saarland.de

Pressekontakt:
Prof. Dr. Christiane Solte-Gresser
Lehrstuhl für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft,
Sprecherin des Graduiertenkollegs „Europäische Traumkulturen“ (GRK 2021)
www.traumkulturen.de
Tel.: 0681 302-3516
E-Mail: solte@mx.uni-saarland.de
www.uni-saarland.de/lehrstuhl/solte-gresser.html