Wednesday, 04. October 2017

Professor Hermann Parzinger hält Vortrag über Beutekunst

Prof. Dr. Dr. h.c.mult. Hermann Parzinger: "Beutekunst – kriegsbedingt verlagerte Kunst- und Kulturgüter in Russland"; Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung zur Provenienzforschung der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz und dem Institut für Kunstgeschichte

Zum Auftakt der Ringvorlesung über Provenienzforschung spricht der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Hermann Parzinger, über sogenannte Beutekunst. Als Beutekunst werden verkürzt kriegsbedingt verlagerte Kunst- und Kulturgüter bezeichnet, die nach Ende des Zweiten Weltkrieges von den sowjetischen Trophäenkommissionen abtransportiert wurden und bis heute nicht zurückgegeben worden sind. Trotz umfänglicher Rückführungen deutscher Kulturgüter aus Russland werden heute noch etwa eine Million Kunstwerke aus deutschen Sammlungen in Russland und anderen Staaten der ehemaligen Sowjetunion vermutet, davon ca. 200.000 Stücke von besonderem musealem Wert.

 

Beginn des Vortrags ist am 4. Oktober um 18 Uhr in der Schlosskirche Saarbrücken. Der Eintritt ist frei.

 

Hier finden Sie den Flyer mit der Programmübersicht.