Friday, 10. November 2017

Ergebnispräsentation des Studienprojekts „Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen im Saarland“

von 11 bis 12 Uhr im Senatssaal

Ein Forschungsprojekt zur „Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen im Saarland“ hat die Arbeitsgruppe Kulturgeographie der Saar-Uni im Rahmen von zwei Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2017 durchgeführt. Die Untersuchung bestand aus einer Online-Befragung von 164 saarländischen Unternehmen sowie 16 Experteninterviews in Unternehmen, die bereits Flüchtlinge beschäftigen.

Die detaillierten Ergebnisse werden am Freitag, 10. November 2017, von 11 bis 12 Uhr im Senatssaal der Universität des Saarlandes vorgestellt (Gebäude A2 3, 1. OG). Hierzu sind alle interessierten Mitarbeiter und Studenten sowie die Vertreter der Medien eingeladen.


Für das Saarland liegen bislang keine Daten zur Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt vor. Das Studienprojekt liefert somit erste Erkenntnisse darüber, welche Chancen und Probleme für Unternehmen mit der Beschäftigung von Flüchtlingen verbunden sind. Das Projekt wurde in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer und der Handwerkskammer des Saarlandes durchgeführt.

Die Ergebnisse zeigen, dass saarländische Unternehmen generell bereit sind, sich zu engagieren und Flüchtlingen Praktika, Ausbildung oder Beschäftigung anzubieten. Inwieweit die Integration in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt gelingt, hängt laut Aussage der Befragten von vielen Faktoren ab: beispielsweise von der Vorbildung der Bewerber, der Betreuung im Unternehmen sowie der beiderseitigen Anpassungsfähigkeit. Widersprüchliche Aussagen gibt es darüber, ob die Flüchtlinge den Anforderungen der Arbeitgeber gerecht werden. Insgesamt gibt es etliche Hürden, wie mangelnde Sprachkenntnisse, Schwierigkeiten bei der Anerkennung von Qualifikationen oder kulturelle Unterschiede. Diese Probleme können oftmals durch eine intensive Betreuung abgemildert werden. Und: Mit zunehmender Erfahrung der Unternehmen nehmen die Integrationsprobleme ab.

Programm am 10. November 2017:
11.00 bis 11.30 Uhr: Präsentation der Ergebnisse des Studienprojektes
11.30 bis 11.45 Uhr: Statements der Kooperationspartner (Industrie- und Handelskammer Saarland und Handwerkskammer des Saarlandes)
11.45 bis 12.00 Uhr: Diskussion

Um Anmeldung bis zum 6. November wird gebeten:
Per E-Mail an: joshua.bechtold@uni-saarland.de oder ines.funk@uni-saarland.de

Kontakt:
Joshua Bechtold
Universität des Saarlandes, Fachrichtung Geographie
Tel.: 0681 302-64221
E-Mail: joshua.bechtold@uni-saarland.de