Monday, 20. November 2017

Vortrag: Was wusste Marx? „Das Kapital“ im Spiegel der zeitgenössischen Ungleichheitsforschung

Ringvorlesung zum 200. Geburtstag von Karl Marx um 18.30 Uhr im Filmhaus

Die öffentliche Veranstaltungsreihe „Kommentare, Kämpfe, Kontroversen. Karl Marx zum 200. Geburtstag“ bietet an insgesamt 13 Terminen Vorträge oder Filmvorführen an. Sie finden jeweils montags um 18.30 Uhr im Saarbrücker Filmhaus statt. Der Eintritt ist frei.

Am 20. November spricht Dr. des. Michael Buchner (Wirtschafts- und Sozialgeschichte) über das Thema: "Was wusste Marx? 'Das Kapital' im Spiegel der zeitgenössischen Ungleichheitsforschung".

Die Annahme einer wachsenden sozialen Ungleichheit im Laufe der kapitalistischen Entwicklung nimmt in Marxʼ Gedankengebäude zweifelsohne einen zentralen Platz ein. Doch während Marx deshalb auch heute noch stets als einer der wichtigsten Theoretiker in der Ungleichheitsforschung genannt wird, so stimmen gleichzeitig die meisten Kommentatoren seines Werks einhellig darin überein, dass er mit seiner Prognose einer Eskalation des Konflikts zwischen Arbeit und Kapital weitgehend falsch lag.
Der Vortrag nimmt diesen paradoxen Befund zum Ausgangspunkt, um danach zu fragen, welchen Stellenwert die empirische Bestandsaufnahme sozialer Ungleichheit in Marxʼ theoretischen Überlegungen tatsächlich spielte. Dabei wird es insbesondere darum gehen, Marxʼ ambivalenten Umgang mit den zu seiner Zeit zugänglichen Daten über die Verteilung von Einkommen und Vermögen zu problematisieren. Denn einerseits legten gerade die von Marx häufig herangezogenen Quellen zur englischen Industrialisierung eine Verschärfung von Verteilungsfragen durchaus nahe, während jedoch andererseits Marxʼ Umgang mit dem verfügbaren statistischen Material häufig selektiv blieb.

Die achte Saarbrücker literaturwissenschaftliche Ringvorlesung beleuchtet historische, ökonomische, literaturwissenschaftliche und wirkungsgeschichtliche Perspektiven auf das Leben und Werk von Karl Marx. Die Vorlesungen dauern in der Regel eine Stunde, im Anschluss besteht Gelegenheit, mit den Referenten ins Gespräch zu kommen. Zu den Filmen gibt es jeweils eine kurze filmwissenschaftliche Einordnung.

Veranstalter
im Wintersemester 2017/18 ist Professor Sikander Singh von der Universität des Saarlandes in Zusammenarbeit mit Christel Drawer von der Kontaktstelle Wissenschaft der Landeshauptstadt Saarbrücken und dem Filmhaus.

Veranstaltungsort:
Filmhaus der Landeshauptstadt Saarbrücken, Mainzer Straße 8, 66111 Saarbrücken

Alle Termine finden Sie hier: http://literaturarchiv.uni-saarland.de/ringvorlesung

Ansprechpartner:
Professor Dr. Sikander Singh
E-Mail: s.singh@sulb.uni-saarland.de