Thursday, 09. November 2017

Vortrag: "Gesellschaften im Wandel – Der Balkan zwischen Konflikt und Versöhnung"

im Rahmen der Ringvorlesung "Der westliche Balkan – Geschichte, Politik, Sprachen, Kultur, Recht"

Donnerstags, 14.15 bis 16 Uhr, Campus A2 2, Raum 2.02

Am 9. November spricht Frank Morawietz, Sonderbeauftragter des Deutsch-Französischen Jugendwerks für Südosteuropa, über „Gesellschaften im Wandel – Der Balkan zwischen Konflikt und Versöhnung“

Frank Morawietz hat beim Aufbau des Regional Youth Cooperation Office of the Western Balkans (RYCO) mitgewirkt, das soeben von den sechs Regierungen des westlichen Balkans als Beitrag zur Versöhnung innerhalb des Balkans gegründet wurde. Beim Vortrag in Saarbrücken wird er von seinen Erfahrungen berichten.

Die internationale und interdisziplinäre Ringvorlesung bietet einen umfassenden Einblick in die bewegte Geschichte und Politik des westlichen Balkans, seine Sprachen und ihre Varietäten, seine Kultur und Literatur sowie seine unterschiedlichen Rechtssysteme. Die Veranstaltung richtet sich an Studenten und Angehörige der Universität sowie die interessierte Öffentlichkeit. Die Veranstaltung kann im Rahmen des Zertifikats Europaicum anerkannt werden.

Veranstalter sind das Europa-Institut im Rahmen des SEE | EU Cluster of Excellence in European and International Law mit der finanziellen Unterstützung des DAAD und des Bundeministeriums für Bildung und Forschung, das International Office (Erasmus +) sowie das Europa-Kolleg CEUS.

Kontakt und Information:
Dr. Ekaterina Klüh, International Office, Tel. 0681 302-71106, e.klueh@univw.uni-saarland.de
Mareike Fröhlich, Europa-Institut, Tel. 0681 302-6664, m.froehlich@europainstitut.de
Anne Rennig, Europa-Kolleg CEUS, Tel. 0681 302-4041, ceus@uni-saarland.de