jeudi, 21. septembre 2017

Sechs neue Professuren für die Saar-Universität

Saarbrücker Zeitung

Die Saar-Universität erhält vom kommenden Jahr an sechs zusätzliche Juniorprofessuren aus dem Bund-Länder-Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Sie gehört damit zu einer Gruppe von 34 Hochschulen in Deutschland, die aus diesem neuen Forschungsprogramm gefördert werden, in das der Bund eine Milliarde Euro investiert.

Von Peter Bylda

Saarbrücken.
Susanne Reichrath, die Hochschulbeauftragte der Ministerpräsidentin, wertete das Ergebnis als vollen Erfolg. Die Uni habe damit das Maximum des Möglichen erreicht.

Die neuen Juniorprofessuren sollen die Forschungszentren der Saar-Uni verstärken. Sie werden in der Informatik, der biomedizinischen Forschung, dem Europaschwerpunkt und zum Thema internationale Studien eingerichtet, erklärte die Pressestelle der Saar-Universität.

Quelle:
Saarbrücker Zeitung