Links

 

 

Europäisches Institut für Rhetorik (EIR)

Das Europäische Institut für Rhetorik an der Universität des Saarlandes wurde 2011 als fakultätsübergreifende, interdisziplinäre Einrichtung gegründet.

 

Als erste Aktivität des Instituts soll in Zusammenarbeit mit den Universitäten der Großregion an der Universität des Saarlandes im Jahr 2013 eine europäische Rhetorik-Tagung stattfinden. Sie soll eine internationale, interdisziplinäre und interuniversitäre Ausrichtung haben. In der Tagung wird die Rhetorik in Europa thematisiert, damit gleichzeitig das Europäische an der Rhetorik und das Rhetorische in Europa beleuchtet.

 

 

Denkschule: Rhetorik in den Wissenschaften

Entwicklungslabor akademische Beredsamkeit III

 

Seit Januar 2013 existiert an der Universität das Projekt „Rhetorik in den Wissenschaften“. Das Projekt schließt sich an das Entwicklungslabor akademische Beredsamkeit I und II an. Im ersten Projekt wurde die Frage gestellt: Ist die Vorlesung noch zu retten? Im zweiten Projekt erprobten wir die praktische Seite der akademischen Beredsamkeit durch den Aufbau eines Debattierclubs an der Universität des Saarlandes. Ziel des dritten Entwicklungslabors ist es, die Rhetorik als Denk-Schule auf wissenschaftlicher Basis fächerübergreifend an der Universität in Forschung und Lehre zu integrieren. Dabei soll das analytisch-kritische Potential der wissenschaftlichen Disziplin Rhetorik nicht durch Beschränkung auf ihren Kommunikationsaspekt verschenkt werden.

 

 

Fachgebiet Sprechwissenschaft und Sprecherziehung

Leiter des Fachgebiets ist Herr Professor Dr. Norbert Gutenberg

 

Das Fachgebiet Sprechwissenschaft und Sprecherziehung der Universität des Saarlandes gehört zur Fachrichtung Germanistik. Entsprechend ist es seine Aufgabe, den Bedarf an Sprechwissenschaft und Sprecherziehung in der Lehrerbildung zu decken - obligatorisch für die Lehrämter Deutsch, als Wahlpflichtmodul für die anderen Lehrämter.

Außerdem ist das Fachgebiet für den Masterschwerpunkt Sprechwissenschaft und Sprecherziehung (SuS) im Master Germanistik verantwortlich.

 

 

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Rechtstheorie und Rechtsinformatik

Lehrstuhlinhaber ist Herr Professor Dr. Maximilian Herberger

 

 

Institut für klassische Philologie

Institutsleiter ist Herr Professor Dr. Peter Riemer