11. Französischlehrertag - 24.01.2018

 

Enseigner le français en Sarre

Thema:
"Mit Französisch in die Zukunft - Zukunft des Französischunterrichts"

 

Der nächste Französischlehrertag findet am 24. Januar 2018 statt.

Dem Französischunterricht kommt im Saarland ein ganz besonderer Stellenwert zu. Die Fachrichtung Romanistik der Universität des Saarlandes organisiert daher in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Lehrerbildung und den beiden saarländischen Lehrerfortbildungsinstituten, dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien sowie dem Institut für Lehrerfort- und –weiterbildung, mit der Vereinigung der Französischlehrer(innen) im Gesamtverband Moderne Fremdsprachen Saar sowie mit Unterstützung verschiedener Schulbuchverlage seit 2008 einen Französischlehrertag, der alle Lehrenden des Französischen ansprechen soll. Vielen von Ihnen wird der 10. Französischlehrertag an der Universität des Saarlandes, der im Februar dieses Jahres stattgefunden hat, sicher noch in lebhafter Erinnerung sein.

Am Mittwoch, dem 24. Januar 2018, findet der 11. Französischlehrertag statt. Das Thema lautet dieses Mal „Mit Französisch in die Zukunft – Zukunft des Französischunterrichts“. Damit soll einerseits der Bedeutung des Französischen gerade im Saarland Rechnung getragen werden, andererseits möchten wir den Blick auf innovative Inhalte und Formate des Französischlehrens und -lernens lenken.

In zehn Ateliers werden vielfältige Möglichkeiten aufgezeigt, wie der Französischunterricht aktuelle Entwicklungen aufnehmen und zukunftsfähig gestalten kann. Von einem erfolgreichen Anfangsunterricht über die Verbindung von Sprache und Bewegung, von der Rolle moderner Medien im Zuge der Digitalisierung über sprachenvernetzendes Lernen, von Prüfungsdidaktik über das Arbeiten mit Hörspielen, von der Tandem-Methode über eine zeitgemäße Literaturdidaktik bis hin zur Beschäftigung mit Slam-Poetry im Unterricht reicht das breite Spektrum an Themenstellungen, das für jede Schulform zentrale und aktuelle Inhalte umfasst.

Neben den Ateliers werden in bewährter Manier zwei Plenarvorträge angeboten, die wichtige Facetten des Rahmenthemas sichtbar machen. Marielle Rispail (St. Etienne) wird aktuelle Entwicklungstendenzen des Französischen und dessen Perspektiven für den Französischunterricht aufzeigen. Nach der Mittagspause erwarten wir einen Überraschungsgast aus dem französischen Ophüls-Programm.

In der Aula werden mehrere Verlage Lehrmaterial für die verschiedenen Schul- und Unterrichtsformen ausstellen. Bei Kaffee und einem Imbiss bietet sich die Möglichkeit, in der Buchausstellung zu stöbern oder sich mit Expert(inn)en, Kolleg(inn)en oder angehenden Kolleg(inn)en auszutauschen.

Die Anmeldung ist ab dem 14. Dezember 2017 auf dieser Homepage möglich. Ab dann wird auch das Programm hier veröffentlicht.

 

 


Organisiert von:


Unter Mitarbeit von: