Ehemalige Juniorstudenten berichten

Drei Fragen an Sarah Fischer

Sarah Fischer ist ehemalige Juniorstudentin und studierte Materialwissenschaft und Werkstofftechnik. Für ihre Masterarbeit forschte sie am Leibniz-Institut für Neue Materialien (INM) sowie in einer Arbeitsgruppe in den USA. Derzeit promoviert sie am INM und entwickelt Wundpflaster aus neuartigen Materialien.

Als Juniorstudentin haben Sie schon vor dem Abitur an der Saar-Uni studiert. Hat sich die Mühe gelohnt?
Das Juniorstudium war für mich von großem Vorteil. Ich konnte mir so früh ein Bild vom Alltag zwischen Vorlesungssaal und Labor machen. Dabei habe ich festgestellt, dass mir die Forschungsarbeit großen Spaß macht. Ich konnte auch schon Klausuren mitschreiben, die mir bei meinem richtigen Studium nach dem Abitur anerkannt worden sind. Außerdem haben mich meine Kommilitonen, die schon als richtige Studenten eingeschrieben waren, sehr gut aufgenommen. Vor allem aber habe ich gemerkt, dass das Studienfach super zu mir passt, meine Erwartungen deutlich übertrifft und genau das ist, womit ich mich später auch im Berufsleben beschäftigen möchte.

Haben sich ihre Erwartungen an den Studiengang Materialwissenschaft dann erfüllt?
Ja, absolut. Die Materialwissenschaft verbindet viele Fächer miteinander. Studenten müssen zum Beispiel Grundlagen aus Mathematik, Chemie und Physik erlernen. Als Student kann man schon früh als Hilfswissenschaftler in Forschungsgruppen mitarbeiten. Dadurch erhält man nicht nur einen theoretischen Einblick in die Forschung, sondern lernt viel durch die Praxis.

Warum lohnt es sich, gerade in Saarbrücken Materialwissenschaft zu studieren und hier zu forschen?
Saarbrücken ist deutschlandweit ein wichtiger und erstklassiger Standort für Materialforschung. Studenten und Wissenschaftler aus der ganzen Welt kommen hierher. Für Studenten gibt es viele Möglichkeiten, ihr Studium international auszurichten, da auf dem Saarbrücker Campus die Europäische Schule für Materialforschung ansässig ist. Der internationale Bachelorstudiengang Atlantis ermöglicht es beispielsweise, ein Jahr an der Oregon State University zu verbringen.

Sie möchten Sarah Fischer eine Frage stellen? Sie erreichen sie unter
Sarah.Fischer(at)inm-gmbh.de