- by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by -by - by - by - by - by - by - by -

9.

Erzbischof W(alter) von Ravenna an Suffraganbischof J(akob) von Faenza:
lädt zur Verhandlung des Falles des Bischofs Adelin von Reggio/Emilia, der den Achilles unkanonisch zum Propst (von S. Prospero in Reggio/Emilia) ernannt hat, zur Provinzialsynode am 15. Mai nach Argenta und bittet, diese Ladung auch an die Bischöfe Benno von Imola und Heinrich (von Bologna) weiterzuleiten.
(Ravenna?, ca. April 1132)
Ü: S fol. 20r; V fol. 30v-31r.
D: Amadesi S. 120.
R: Wattenbach S. 41-50 (zu 1132).

Epistola archiepiscopi ad episcopum

G. 1) sancte Ravennatis ecclesie minister licet indignus I. 2) Faventino fratri et coepiscopo salutem et apostolicam benedictionem.

Causam Adelini 3) contumacis et contempti Regini episcopi, qui contra voluntatem fratrum suorum Achillem 4) prepositum fecit et nostris litteris obedire contempsit, ignotam tue fraternitati esse non arbitramur. Cuius rei gratia Argentee 5) synodum Idibus Mai 6) celebrare disposuimus, ut ea canonice investigemus et una cum tuo consilio et omnium fratrum nostrorum iuxta censuram canonum dictante iusticia determinemus.

Prefato itaque die nobis adesse studeas, quia sine te tantum negotium tractare non possumus nec debemus. Preterea fratri nostro Bennoni 7) Corneliensi episcopo nostras litteras dirige, quas ipse venerabili confratri Heinrico 8) mittere studeat.

Gratia Domini nostri Iesu Christi semper sit tecum, frater.

Brief vom Erzbischof an den Bischof

G(ualterius) [= Walter], der unwürdige Diener der Kirche von Ravenna, entbietet I(akob), dem Mitbruder und Bischof von Faenza, Gruß und apostolischen Segen.

Die Angelegenheit Adelins, des verstockten und verachtenswerten Bischofs von Reggio [Emilia], der entgegen dem Wunsch seiner (Mit-)Brüder den Achilles zum Propst [von S. Prospero in Reggio] gemacht hat und es verschmäht hat, unserem Schreiben zu entsprechen, ist dir, (lieber Mit-)Bruder, wie ich glaube, nicht unbekannt. Dieser Sache wegen haben wir verfügt, am 15. Mai [1132] eine Synode in Argenta abzuhalten, damit wir dies (nach) kanonisch(em Recht) untersuchen und auf der Grundlage von deinem Rat und demjenigen all unserer (Mit-)Brüder nach Maßgabe der Bestimmungen [canones], wie es das (Kirchen-)Recht vorschreibt, entscheiden (können).

Bemühe dich also, am vorgenannten Tage bei uns zu sein, da wir ohne dich eine so große Aufgabe nicht anpacken können bzw. soll(t)en. Außerdem leite unseren Brief weiter an unseren (Mit-)Bruder Benno, Bischof von Imola, den der (dann seinerseits) an unseren Mitbruder Heinrich [Bischof von Bologna] schicken soll.

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus sei allzeit mit dir, (lieber Mit-)Bruder.

  1. Erzbischof Walter von Ravenna, 1119-44.
  2. Bischof Jakob von Faenza, 1118-30 (u.U. bis 1141, wenn Nachfolger Rambertus erstmals erwähnt wird).
  3. Bischof Adelin von Reggio, 1130-39 (vgl. auch die Briefe 63-64).
  4. Achilles (de Taculis) ist von 1140 bis 1171 als Archidiakon des Domes von Reggio/Em. und von 1161 bis 1171 als Propst der Kirche S. Prospero (extra muros von Reggio/Em.) nachweisbar. (Carboni, Il conte Nicola Tacoli e il suo 'Opus magnum', 2007, Entwf S. 4 - Brunetto Carboni hat Hg. im übrigen auch für weitere wertvolle Hinweise zur Reggianer und Canusiner Geschichte zu danken!) - Dem Szenario dieses wohl 1132 "spielenden" Briefs zufolge scheint die Ernennung zum Propst von S. Prospero schon am Anfang der ambitionierten Karriere des adligen Achilles de Taculis zu erheblichen Widerständen geführt zu haben. Wohl auf dieselbe Absetzungs"affaire" nehmen auch die Briefe 63-64 der Lombardischen Briefsammlung Bezug.
  5. Argenta: bis 1624 auf dem linken Reno-Ufer gelegen, durch Erdbeben zerstört und auf der anderen Flussseite wieder aufgebaut.
  6. Üblicherweise wurden Synoden an Sonntagen abgehalten. In der 1. Hälfte des 12. Jhdts. fällt der 15. Mai nur in den Jahren 1110, 1121 und 1132 ("Rogate") auf einen Sonntag.
  7. Bischof Benno von Imola, 1126 - max. 1140.
  8. Bischof Heinrich von Bologna, 1129-45.

 Zurück zum Register     - by - by(e) - by - by(e) - by - by(e) - by - by(e) - by - by(e) - by -       ... zum nächsten Brief ...