- by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by -by - by - by - by - by - by - by -

22.

G. an Prior P(eter) von S. Maria in Portu (bei Ravenna?):
bittet um Aufnahme ins "Kloster".
(um 1115 1) )
Ü: S fol. 22v; V fol. 35v-36r.
D: Tarlazzi ("ex schedis Amadesii" - nach Hs. V) I, S. 36, Nr. XV.
R: Wattenbach S. 42-50 (zu 1132).

Epistola volentis dimittere seculum et ire ad monasticam vel canonicam vitam

P.2) religiosissimo et piissimo patri priori congregationis sancte Marie in Portu G.3) ex Egypto exire et in terram promissionis intrare cupiens omnimodam reverentiam.

Quia secundum beati Pauli apostoli preceptum et sententiam4) Christi bonus odor estis in omni loco - sive in his, qui pereunt, sive in his, qui salvi fiunt -, me, venerande frater, vestre fama sanctitatis impulit erumpnosum seculum cupientem relinquere vobis scribere et ad vos tamquam ad tutissimum portum de procellis et syrtibus confugere. In vobis enim fidei firmamentum, spei anchora, vere karitatis scintilla radiat. Vos verbo et exemplo, quibus potestis, proficitis et alios sanctis ammonitionibus et exhortationibus ad dominum cottidie trahitis. Unde merito, sicut in Canticis canticorum adulescentularum voce canitur5), ad vos clamito: Trahe me, post te6) in odorem unguentorum tuorum curremus.

Quocirca, mitissime pater, miserrimum, ut dixi, seculum gestiens derelinquere et sub virga vestre discipline quasi sub manu boni pastoris vivere, seculares mores et habitum dimittere et sacre religionis decrevi propositum assumere. Non mihi magne divitie, non sapientia, sed puri cordis intentio et morum commutatio ardenti flagrant desiderio. Quicquid igitur vobis de mea petitione placeat, paucis, queso, rescribite.

Brief von einem, der die Welt verlassen und zum klösterlichen bzw. kanonischen Leben wechseln will

P(eter), dem gottesfürchtigen Vater Prior der Kongregation von S. Maria in Porto [bei Ravenna ?], (entbietet) G., der (das biblische) Ägypten verlassen und das Land der Verheißung betreten möchte, jedwede Verehrung.

Da ja dem hlg. Apostel Paulus zufolge ihr der Wohlgeruch Christi an jedem Ort seid, sei's bei denen, die zugrunde gehen, sei's bei denen, die gerettet werden, hat mich, verehrter (Mit-)Bruder, in meinem Bestreben, diese jämmerliche Welt zu verlasen, der Ruf eurer Heiligkeit angetrieben, euch zu schreiben und zu euch gleichsam wie in einen vor Stürmen und Sandbänken sicheren Hafen zu flüchten. In euch nämlich strahlt das Firmament des Glaubens, der Anker der Hoffnung, der Funke der Liebe. Ihr fördert durch Wort und Beispiel diejenigen, die ihr könnt, und die anderen versucht ihr durch tägliche Ermahnungen zum Herrn hinüberzuziehen. So ist's denn recht, wenn ich, wie im Hohen Lied vom Chor der Jungfrauen gesungen wird, euch anrufe: "Zieh' mich (dir nach), dir laufen wir nach (und folgen) dem Geruch deiner duftenden Salböle."

Deshalb, mildester Vater, habe ich aus innerem Drang heraus beschlossen, wie ich schon gesagt habe, diese elende Welt zu verlassen und unter dem Stab eurer (Ordens-)Disziplin wie unter der Hand des guten Hirten zu leben, weltliche Bräuche und Kleidung abzulegen und die Vorschrift(en) des hlg. Ordens [religio] anzunehmen. Ich habe keine großen Reichtümer und bin auch nicht sehr klug, aber (in mir) brennt die Sehnsucht des reinen Herzens und der dringende Wunsch, meine Lebensweise zu verändern. Was auch immer ihr nun von meiner Bitte haltet, schreibt mir - bitte - in kurzen Worten zurück.

  1. "Anno 1116 circa" Tarlazzi, a.a.O.
  2. Wohl Prior Petrus, der Gründer und Stifter des Kanonikerstifts S. Maria in Portu bei Ravenna, etwa 1114/16 bis 1125.
  3. Sofern nicht Anspielung auf Verfassernamen (vgl. Kap. 6), erscheint eine Assoziation an die Vita des späteren Erzbischofs Walter (Gualterius) von Ravenna nicht ausgeschlossen, der sich ebenfalls schriftlich um Aufnahme in diese Kanonikergemeinschaft bemüht hat (ca. 1116: vgl. Gehrt, 1984, S. 136).
  4. 2 Cor. 2, 15.
  5. Cant. 1, 3.
  6. In manchen Bibelübersetzungen wird erst an dieser Stelle interpungiert: Trahe me post te, in ...

 Zurück zum Register     - by - by(e) - by - by(e) - by - by(e) - by - by(e) - by - by(e) - by -       ... zum nächsten Brief ...