- by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by -by - by - by - by - by - by - by -

35.

Stadt Cremona an Stadt P(avia):
bestätigt ihre Teilnahme am festgesetzten Gesprächstermin (19. Mai) und warnt zugleich vor den Intrigen der Mailänder.
(Cremona [?], 1. Mai-Hälfte 1132) 1)
Ü: S fol. 25r-v; V fol. 42v-43r.
D: Wattenbach 77.
R: Wattenbach S. 44-50 (zu 1132); Beyer (1989) S. 911ff.

Responsio

P[apiensium] consulibus et cuncto populo, Cremonensium consules et cuncti cives - vel: cum maioribus et minoribus - sincere dilectionis et individue societatis unanimitatem.

Quotiens litteras vestras a vobis legatas videmus atque perlegimus, inmenso gaudio replemur et ingenti tripudio iocundamur; quorum prosperis ut nostris gaudemus, infortuniis, que Deus repellat, non secus ac nostris condolemus; quorum voluntatibus ac usibus sine ulla exceptione obedire et obsecundare promittimus. Qui semper bona, iusta, honesta et utilia sive de pace sive de bello, in publicis et privatis negotiis, in civilibus et externis consulitis, tractatis ac diffinitis, vos itaque socios, dominos et amicos nostros perpetim habere decrevimus, et hoc pro hereditate posteris nostris relinquere proposuimus.

Nolite vero mirari neque commoveri, quod nuntios vestros diu tenuimus, et, sicut debuimus, ilico non respondimus. Pars etenim nostrum aberat, sine quibus consilium statuendum non fuerat. Quibus redeuntibus communicato consilio et confirmato vobis ita rescribimus:

Primum, quod de sedanda lite et componenda pace dixistis, id cordi nobis maxime sedet et, si cum vestro et nostro honore fieri potuisset [, iam dudum fecerimus]; sin alias, potius volumus et[iam] bellum sufferre quam propter aliquem metum pacem cum dedecore facere.
Dehinc vos vehementer monemus et monendo deprecamur, ut a Mediolanensium dolis, fraudibus et astutiis vobis sollicite caveatis.
Postremo divina favente clementia die et loco constituto, quem litteris significastis, collocuturi, ad vos veniemus. Parati sumus super hoc vestrum sensum audire et, quod vobis beneplacitum visum fuerit, obedire.

Antwort

Den Konsuln von Pavia und der gesamten Bevölkerung (entbieten) die Konsuln von Cremona und alle ihre Mitbürger - bzw. mit den angesehenen ebenso wie mit den einfachen Leuten - ihre einmütige Wertschätzung und Verbundenheit.

So oft wir euren Brief sehen und lesen, werden wir von unermesslicher Freude und ungeheurem Jubel erfüllt; an eurem Glück erfreuen wir uns, als wäre es unser eigenes, an eurem Unglück - Gott behüte! - leiden wir nicht weniger als an unserem eigenen; euren Wünschen und Gewohnheiten versprechen wir uns zu fügen. Euch, die ihr stets gut, gerecht, anständig in öffentlichen wie privaten Geschäften, in städtischen wie externen Angelegenheiten Ratschläge gebt, handelt und entscheidet, haben wir daher beschlossen ständig als Verbündete, Herren und Freunde zu (be)halten, und wir haben uns auch vorgenommen, dies unseren Nachkommen als bleibendes Erbe zu hinterlassen.

Wundert euch aber nicht und seid nicht irritiert, dass wir eure Boten lange aufgehalten haben und nicht sogleich so geantwortet haben, wie wir gesollt hätten. Denn ein Teil unserer Leute war abwesend, ohne die wir keine Beratung ansetzen durften. Nachdem diese dann zurückgekehrt waren und gemeinsam beraten und beschlossen worden war, schreiben wir euch nun folgendermaßen zurück:

Zunächst, was ihr über Streitbeilegung und Friedensschluss gesagt habt, das sitzt in unserem Herzen besonders tief, und wenn es zu eurer und unserer Ehre hätte geschehen können (, hätten wir es schon längst getan); wenn das aber anders (ausgehen könnte), dann wollen wir lieber einen Krieg durchstehen, als aus Furcht einen Frieden zu schließen, der (euch wie uns) zur Schande gereicht.
Zweitens mahnen wir euch noch ernstlich und bitten darum, dass ihr euch vor der Heimtücke der Mailänder, ihren Betrügereien und Schlauheiten tunlichst in Acht nehmt.
Schließlich werden wir - so Gott will - am festgesetzten Tag und Ort, den ihr uns ja brieflich mitgeteilt habt, zu euch kommen. Wir sind (gern) bereit, zur angesprochenen Thematik eure Meinung zu hören und zu akzeptieren, was euch dann richtig scheint.

  1. S.o. Brief 34 Anm. 1.

 Zurück zum Register     - by - by(e) - by - by(e) - by - by(e) - by - by(e) - by - by(e) - by -       ... zum nächsten Brief ...