- by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by -by - by - by - by - by - by - by -

40.

(Herr) A(lbert von Borzano?), Sohn Manfreds, an (Vasallen bzw. Personal) Livardus von Sorbara und Gunthelmus von Borzano:
befiehlt, seine Burg gut zu bewachen, insbesondere vor seinem Neffen Ugolinus.

Ü: S fol. 26r; V fol. 44v-45r.
D: G. Ligabue, I Manfredi da vassalli di Matilde ... in: Curina/Losi (Hg.), Il Castello di Borzano, 2007, 25f.(nach unserer Internet-Edition, mit ital. Übers.)
R: Wattenbach S. 44-50 (zu 1132)

[Epistola] domni ad servum

A.1) filius Manfredi Livardo de Sorbaria2) et Gunthelmo de Borzano3) suis karissimis gratiam et bonam voluntatem.

Qualiter super omnes nostre domus fideles caros vos habuimus et quantam fiduciam in vobis habuimus et habemus, cunctis satis est cognitum et a vobis rerum experimentis satis est probatum: Arma, equos, pecuniam et terram, quam postulastis, vobis concessimus. Non ut servos, sed ut liberos vos habuimus; filias etiam vestras, quas petivistis, libertati dedimus et adhuc maiora et meliora vobis promittimus: Tantum in fidelitate et in servitio, quo cepistis, constanter perseverate.

Quam ob rem vobis mandamus et mandando precipimus, ut arcem diligentissime custodiatis et turrim preter nos et filios nostros neminem mortalium conscendere permittatis, fideles vigiles ponite, vos ipsi in nocte vallum et muros circuite, cuncta diligenter scrutamini, omnes personas suspectas proicite, in villis habitare precipite. Preterea si Ugolinus4) meus nepos venerit, eum honeste, ut dominum decet, suscipite, sed ab eo velut ab hoste cavete.

Vom Herrn an den Diener

A(lbert), Sohn des Manfred, (versichert) Livardus von Sorbara und Gunthelm von Borzano, die ihm lieb und teuer sind, seine Gunst und Wohlwollen.

Wie sehr wir euch vor allen anderen unseres Hauses wertschätzen und wie großes Vertrauen wir in euch bisher gesetzt haben und auch weiterhin haben (werden), ist allen zur Genüge bekannt und von euch selbst in konkreten Fällen hinreichend geprüft und erkannt worden: Waffen, Pferde, Geld und Land, das ihr gefordert habt, haben wir euch überlassen. Nicht wie Knechte [oder: Sklaven ?], sondern wie Freie haben wir euch behandelt; auch euren Töchtern haben wir, wenn ihr darum gebeten habt, die Freiheit gegeben, und noch mehr, Größeres und Besseres, versprechen wir euch: Allerdings bewahrt uns weiterhin die Treue, und bewährt euch in dem Dienst, den ihr angefangen habt.

Deswegen beauftragen wir euch und befehlen es euch zugleich, dass ihr Burg und Turm sorgfältig bewacht und niemand außer uns und unseren Söhnen erlaubt, hinaufzusteigen; stellt treue Wachen auf, geht bei Nacht persönlich um Wall und Mauern herum, überprüft alles sorgfältig, werft alle verdächtigen Personen hinaus und nötigt sie, auf den Höfen [ville] zu wohnen. Außerdem, wenn mein Neffe Ugolino kommen sollte, dann empfangt ihn höflich, wie sich's für einen Herrn ziemt, aber seid vor ihm auf der Hut, als wäre er ein Feind!

  1. Auch wenn bei Manfredus (der "ante 1096" gestorben sein soll: vgl. B. Andreolli/ M. Calzolari, Mirandola nel Duecento, Mirandola 2003, S. 321) das Attribut "quondam" fehlt, vermuten wir, dass hier die "Sippe" der Manfredi angesprochen ist, deren Ursprung in der Gegend von Borzano (s.u.) vermutet wird (Andreolli/Calzolari, ibid., 315ff.): Vater Manfred und Sohn Albert, die auch aus anderen Quellen bekannt sind. Für diese Annahme spricht auch, dass der im Brief erwähnte Neffe Ugolinus wohl mit dem historischen Neffen Ubaldus (Sohn des Bruders Ugo: ibid.) identifizierbar ist.
  2. Vermutlich Sorbara, nördlich von Modena (fast doppelt so weit weg von Borzano läge ein anderes Sorbara, westlich von Mantua).
  3. Borzano, heute Ortsteil von Albinea, etwa 10 km südlich von Reggio/Emilia und etwa 16 km östlich vom bekannteren Canossa (B. Carboni, Il feudo vescovile di San Martino in Spino, in: Quaderni della Bassa Modenese 44, 2003, S. 11). Zum archäologischen Befund vgl. G. Ligabue, Il castello di Borzano, in: Curina/Losi (Hg.), ibid., 38ff.
  4. Zu Ugolino = Ubaldo s.o. Anm. 1.
Burghügel von Borzano 2007: click!

 Zurück zum Register     - by - by(e) - by - by(e) - by - by(e) - by - by(e) - by - by(e) - by -       ... zum nächsten Brief ...