- by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by - by -by - by - by - by - by - by - by -

43.

Onkel R. an Neffen G.:
berichtet vom Tod seiner Tochter Gastia am 27. Juni1) sowie über kriegerische Verhältnisse in der Lombardei und in ("Rest")-Italien.
(Lombardei? nach 27. Juni)
Ü: S fol. 26v; V fol. 46r.
D: -
R: Wattenbach S. 44-50 (zu 1132)

Responsio

R. patruus G. salutem et omne bonum.

Si bene tibi quid feci, quia peregi, sicut debui, satis et supra gaudeo. Tu vero, karissime, age, sicut debes; et in te confido et spero. Gratam mihi vicissitudinem, si necesse fuerit, et filiis meis, patruelibus tuis, reddere cura; quia bone indolis te semper esse consideravi, semper de te bona speravi. Vide, sic agas, ne mea frustretur opinio. Ego vero, quod de te cepi, sic Deo adiuvante perficiam, ut res tuas non minoratas, sed augmentatas invenias.

Nos vero Deo miserante et omnes nostros sospites esse scias preter Gastiam filiam meam dulcissimam, que quarto Kalendas Iulii obiit. Omnia mea sunt incolumia. Preterea per totam Longobardiam et etiam per cunctam Italiam bella sunt infestissima, sicut portitor litterarum tibi narrare poterit.

Antwort

Onkel R. (grüßt) G. und (wünscht ihm) alles Gute.

Wenn ich dir was Gutes getan habe, weil ich geleistet habe, wozu ich verpflichtet war, dann freue ich mich über die Maßen. Du aber, mein Lieber, tue (auch), was von dir erwartet wird; und ich vertraue und hoffe auf dich. Sieh zu, dass du mir dies dankbar entgiltst, wenn es mal nötig sein sollte, und auch meinen Söhnen, deinen Vettern; weil ich deine gute(n) Anlage(n) stets wahrgenommen habe, habe ich auch immer Gutes von dir erhofft. Schau, dass du dich so aufführst, dass meine gute Meinung von dir nicht enttäuscht wird. Ich aber will mit Gottes Hilfe das zu einem guten Ende bringen, was ich mit dir (bzw. für dich) angefangen habe, damit du deinen Besitz nicht vermindert, sondern noch vergrößert vorfindest.

Du aber sollst wissen, dass es uns und den Unseren, da Gott uns gnädig ist, gut geht - abgesehen von Gastia, meiner lieben Tochter, die am 27. Juni gestorben ist. Mein Besitz (jedoch) ist unversehrt. Im übrigen toben in der ganzen Lombardei und auch im übrigen Italien heftige kriegerische Auseinandersetzungen, was dir der Überbringer dieser Zeilen (besser) wird erzählen können.

  1. Könnte auf ein Redaktionsdatum schließen lassen, das nach Ende Juni, also in der zweiten Jahreshälfte, liegt (weil andernfalls wohl ein ausdrücklicher Hinweis auf das vergangene Jahr erfolgt wäre).

 Zurück zum Register     - by - by(e) - by - by(e) - by - by(e) - by - by(e) - by - by(e) - by -       ... zum nächsten Brief ...