Abfallentsorgung

Der zertifizierte Entsorgungsfachbetrieb der Universität des Saarlandes
Die Entsorgungslogistik an der Universität des Saarlandes, die sowohl ökologische als auch ökonomische Vorteile hat, ist auf die Bedürfnisse der Universität abgestimmt. 2011 wurde sie als Best Practice Modell beim Seminar der HIS in Clausthal-Zellerfeld vorgestellt.

Das Grundprinzip
Die ständig überfüllten Abfallcontainer, die die Lebensqualität auf dem Campus stark beeinträchtigten, wurden entfernt. Stattdessen wird der Abfall schon am Entstehungsort konsequent getrennt und täglich an etwa 50 Sammelstellen innerhalb einer bestimmten Zeitschiene abgeholt und zum uni-eigenen Wertstoffhof gebracht.

Derzeit werden 23 Abfallsorten gesammelt. Ein hoher Prozentsatz davon wird dem Recycling zugeführt. Die Kosten für die Entsorgung konnten dadurch deutlich reduziert werden.

Für dieses ökologische und ökonomisch nachhaltige Entsorgungskonzept wurde 2011 erstmals das Zertifikat "Entsorgungsfachbetrieb" durch die Zertifizierungsgesellschaft GZQ an den Präsidenten der Universität des Saarlandes überreicht. Das Zertifikat konnte seitdem jährlich verlängert werden.

Kontakt

Margret Stragand

Leiterin des Entsorgungsfachbetriebes Betriebsbeauftragte für Abfall

T: +49 681 302-4043
F: +49 681 302-58049
abfallentsorgung(at)univw.uni-saarland.de