Beglaubigungen und Apostillen

Die Universität des Saarlandes (UdS) führt Beglaubigungen von Dokumenten zum Zweck der Einschreibung an der UdS durch. Auf der beglaubigten Kopie der Dokumente wird vermerkt, dass die Beglaubigung zur Vorlage bei der UdS gefertigt wurde. Sie kann somit für keine anderen Zwecke genutzt werden.

Bitte beachten Sie hierbei:

Ist das Original nicht von einer Behörde ausgestellt worden oder ist die Ablichtung für private Zwecke und nicht zur Vorlage bei einer Behörde bestimmt, kann die Beglaubigung nur von einem Notar vorgenommen werden.

Die amtliche Beglaubigung kann grundsätzlich nur durchgeführt werden, sofern die vorgelegten Schriftstücke in deutscher Sprache gehalten sind. Bei Schriftstücken in fremder Sprache ist im Allgemeinen eine Übersetzung eines vereidigten Dolmetschers erforderlich. Die Übersetzung soll mit der Abschrift/Kopie vom Dolmetscher fest verbunden werden; die Verbindungsstellen sind mit dem Siegel des Dolmetschers zu versehen.

Deutsche Personenstandsurkunden (Geburts-, Heirats- und Sterbeurkunden) dürfen ausschließlich von den Standesämtern beglaubigt werden. Kopien von ausländischen Personenstandurkunden werden nicht beglaubigt.

Kopien von Personalausweisen und Reisepässen werden nicht beglaubigt

Notwendige Unterlagen:
Original und Fotokopie des zu beglaubigenden Schriftstücks, die Fotokopien sind mit zu bringen.

Bearbeitungszeit:
Sie können das beglaubigte Schriftstück gleich wieder mitnehmen. Ab drei Beglaubigungen behalten wir uns jedoch vor, mit Ihnen einen Abholtermin abzusprechen.

Bitte beachten Sie bei Apostillen und Legalisationen folgende Informationen:

Information des Auswärtigen Amtes

Formular des Ministeriums für Inneres und Sport

Kontakt Beglaubigungen:

Udo Andres
Geb. A5 3, EG, Zi. 0.04
Tel.: 0681 302-3086
u.andres(at)univw.uni-saarland.de

Öffnungszeiten Beglaubigungen:

Montag,Mittwoch,Freitag

09:00 - 11:00 Uhr

Kontakt Apostillen:

Bernd Arend
Geb. C1 1, 2. OG, Zi. 2.11.2
Tel.: 0681 302-2532
b.arend(at)univw.uni-saarland.de