Professur für Zerstörungsfreie Materialprüfung und Qualitätssicherung

 

 

 

Professor Dr.-Ing. Christian Boller

 

 

 

Das Fraunhofer Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren IZFP beschäftigt sich mit den physikalischen Methoden der zerstörungsfreien Prüfung, der Charakterisierung von Werkstoffen und mit der Kontrolle und Überwachung von Fertigungsprozessen und Anlagenkomponenten.

 

Besonderes Interesse liegt auf folgenden Forschungsschwerpunkten:

  • Verbesserung der Produktqualität, verbunden mit einer Senkung der Qualitätskosten und dem Nachweis der technischen Sicherheit von Geräten, Maschinen und Anlagen, der eine Voraussetzung für ihren Gebrauch ist
  • Die Aufgaben des Instituts ergeben sich überwiegend aus der industriellen Nachfrage mit der Tendenz, dass die Prüftechnik zunehmend genutzt wird, um durch Prozessbeherrschung Fertigungsqualität zu sichern. Hierfür erforscht das IZFP Grundlagen der physikalischen Messtechnik zur Erweiterung des Verständnisses anwendbarer Prüfmethoden, erarbeitet Verfahren zur Materialcharakterisierung, analysiert Produktionsabläufe und -prozesse sowie betriebliche Risiken, entwickelt marktgerechte Prüfgeräte und -systeme und ermöglicht ihre industrielle Anwendung durch die Validierung im akkreditierten Dienstleistungszentrum. Hierin wird das Institut von den Fraunhofer-Verbünden der Materialforschung, Produktionstechnik und Mikroelektronik unterstützt.


Kontaktinformationen:

Postanschrift

Institut für Zerstörungsfreie Prüfverfahren

Campus, Geb. E3.1

66123 Saarbrücken

christian.boller(at)izfp.fraunhofer.de

www.izfp.fraunhofer.de

  

Sekretariat

Gertrud Theiner

Geb. E3.1, Raum 311

Tel.: ++49/ 681/ 9302-3800

Fax: ++49/ 681/ 9302-5934

gertrud.theiner(at)izfp.fraunhofer.de