SFB-Initiative "Flucht: Dynamiken der Kopräsenz in Europa"

Am Collegium Europaeum Universitatis Saraviensis (CEUS), dem Europa-Kolleg der Uni­versität des Saar­landes, beschäftigt sich seit 2016 die SFB-Initiative „Flucht: Dynamiken der Kopräsenz in Europa“ mit gesell­schaft­lichen, sprach­lichen, räum­lichen, narra­­tiven Prozes­sen und kul­turel­len Dynamiken im Zusammen­hang mit Flucht in, nach und aus Eu­ropa, aktuell wie historisch. Sie verfolgt dabei eine inter­disziplinäre Heran­­gehens­­weise mit einem kultur- bzw. geistes­wissen­schaft­lichen Schwer­punkt, bezieht aber auch raum­wissen­schaft­liche und psycho­­logische Pers­pektiven mit ein.

 

Forschungsaktivitäten und Mitglieder der Initiative

Aktuelle und kommende Veranstaltungen und Projekte
  • Panel zum Thema Grenzen und Ordnungen in einem flüchtigen Europa im Rahmen der 6. Jahreskonferenz der Kulturwissenschaftlichen Gesellschaft (KWG) B/Ordering Cultures: Alltag, Politik, Ästhetik vom 8. bis 10. Oktober 2020, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) (Organisation: Prof. Dr. Astrid Fellner, Jun.-Prof. Dr. habil. Florian Weber), nähere Informationen hier
  • Neuerscheinung: Fluchtraum Europa – Interdisziplinäre Perspektiven, hrsg. von Patricia Oster und Christoph Vatter, erschienen in der Reihe "Denkart Europa | Mindset Europe" im Nomos-Verlag, weitere Informationen auch hier
Veranstaltungen und Projekte seit 2016
  • 2. Europa-Diskurs(e) – Internationale Europaforschung zu Gast an der Universität des Saarlandes zum Thema Europas Peripherie und darüber hinaus – Perspektiven "von außen" auf Europa im Wintersemester 2019/2020, nähere Informationen hier
  • Gastvortrag von Ewa Macura-Nnamdi (Schlesische Universität Katowice) zum Thema Fictions of Water: Refugees and the Sea am 04. Februar 2020 (Organisation: Prof. Dr. Astrid Fellner), nähere Informationen hier
  • UdS American Studies Graduate Forum 2019 in Saarbrücken zum Thema Liquid Trajectories: Flight, Mobility, and Migration am 29. und 30. November 2019 (Organisation: Prof. Dr. Astrid Fellner), nähere Informationen hier
  • Gastvortrag von Prof. Lynn Mie Itagaki (University of Missouri) zum Thema Fleeing Bodies and Fleeting Performances: Race, Memory, and Migration at US and EU Borders am 6. Juni 2019, in Kooperation mit dem IRTG "Diversity. Mediating Difference in Transcultural Spaces", nähere Informationen hier
  • Gastvortrag von Prof. Dr. Birte Nienaber (Universität Luxemburg) zum Thema Migrationsstudien und Flüchtlingsforschung: Aktuelle Forschungstendenzen am 17. Januar 2019, nähere Informationen hier
  • 2. Saarbrücker Europa-Konferenz zum Thema Flüchtlingskrise, Migrationskrise, Europakrise? Die Auswirkungen der Flüchtlingskrise auf die europäischen Gesellschaften am 9. und 10. November 2018 in der Villa Europa, Saarbrücken, nähere Informationen hier
  • 1. Europa-Diskurs(e) – Internationale Europaforschung zu Gast an der Universität des Saarlandes zum Thema Flucht und Migration aus soziologischer Perspektive im Wintersemester 2017/2018, nähere Informationen hier
  • Kooperation mit dem Europa-Historiker Prof. Till van Rahden (Université Montréal) mit Gastvortrag zum Thema 'I know you are here. I feel it.' – On Democratic Forms as Elusive Objects am 4. Juli 2017, nähere Informationen hier
  • Gastvortrag von Prof. Dr. Joseph Slaughter (Columbia University) zum Thema Universal Human Rights. A Concept Transcending Borders in a Globalized World? am 19. Juni 2017. In Kooperation mit dem Deutsch-Amerikanischen Institut (DAI) Saarbrücken, nähere Informationen hier
  • Fachtagung Intersections 2017 in Saarbrücken zum Thema Queer/Migration/Legality: Internationaler und interdisziplinärer Workshop für Nachwuchswissenschaftler/-innen zu den Themen Queer, People of Color, Migration und Flucht am 17. und 18. Juni 2017 (Organisation: Prof. Dr. Astrid Fellner und Eva Nossem), nähere Informationen hier
  • Ringvorlesung zum Thema Fluchtraum Europa – Interdisziplinäre Perspektiven im Wintersemester 2016/2017, nähere Informationen hier
  • Vortragsreihe der Universität der Großregion zum Thema Migration & Flüchtlingsfrage: grenz(en)überschreitende und interdisziplinäre Perspektiven einer europäischen Herausforderung im Sommersemester 2016, nähere Informationen hier
Beteiligte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
  • Jun.-Prof. Dr. Dominik Brodowski (Strafrecht und Strafprozessrecht)
  • Prof. Dr. h.c. Tiziana Chiusi (Zivilrecht, Römisches Recht und Europäische Rechtsvergleichung)
  • Prof. Dr. Astrid Fellner (Nordamerikanische Literatur- und Kulturwissenschaft)
  • Prof. Dr. Stefanie Haberzettl (Deutsch als Fremd- und Zweitsprache)
  • Dr. Elisabeth Hahn (Differentielle Psychologie und Psychologische Diagnostik)
  • Prof. Dr. Sabine Hornung (Vor- und Frühgeschichte)
  • Prof. Dr. Udo Lehmann (Sozialethik)
  • Dr. Susanne Mantel (Praktische Philosophie)
  • Prof. Dr. Markus Messling (Romanische Kulturwissenschaft und Interkulturelle Kommunikation)
  • Prof. Dr. Tanja Michael (Klinische Psychologie und Psychotherapie)
  • Prof. Dr. Nine Miedema (Mediävistik)
  • Jun.-Prof. Dr. Jonas Nesselhauf (Europäische Medienkomparatistik)
  • Dr. Justus Nipperdey (Geschichte)
  • Prof. Dr. Patricia Oster-Stierle (Französische Literaturwissenschaft)
  • Dr. Katharina Peetz (Sozialethik)
  • Prof. Dr. Claudia Polzin-Haumann (Romanische Sprachwissenschaft)
  • Prof. Dr. Joachim Rees (Kunstgeschichte)
  • Dr. Christina Reissner (Romanische Sprachwissenschaft)
  • Prof. Dr. Heinrich Schlange-Schöningen (Alte Geschichte)
  • Prof. Dr. Christiane Solte-Gresser (Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft)
  • Jun.-Prof. Dr. Florian Weber (Europastudien mit Schwerpunkt Westeuropa und Grenzräume)
  • Prof. Dr. Romana Weiershausen (Frankophone Germanistik)

(Stand Sommersemester 2020)

Kontakt:

Dr. Kristina Höfer
Campus C5 3, Raum 2.23
Tel. +49 (0)681-302 70440
kristina.hoefer(at)uni-saarland.de