1. Saarbrücker Europa-Konferenz

Europa, quo vadis? Was macht einen Europäer aus?

 

Donnerstag, 10. November & Freitag, 11. November 2016
Aula der Universität des Saarlandes

Unter Mitwirkung von Constança Urbano de Sousa, Innenministerin Portugals, Klaus Bouillon, Innenminister des Saarlandes, Catherine Robinet, französische Generalkonsulin im Saarland, der Juristen Prof. Dr. Georg Ress (Richter am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte a. D.) und Prof. Dr. Paulo Mota Pinto (Universität Coimbra, ehem. Verfassungsrichter) sowie des Historikers Prof. Dr. Rainer Hudemann (Universität des Saarlandes/Université Paris-Sorbonne).

  • Sektion I: "Was  macht einen Europäer aus?"
  • Sektion II: "Europas Grenzen. Europa ohne Grenzen"

In Kooperation mit der Europa-Gastprofessur der Universität des Saarlandes. Gefördert wurde die Konferenz von der Staatskanzlei und der Universitätsgesellschaft der Universität des Saarlandes.

 

Akten der 1. Saarbrücker Europa-Konferenz (Publikation)

Tiziana Chiusi / Anne Rennig (Hg.) (2018): Europa quo vadis? Was macht einen Europäer aus? Akten der 1. Saarbrücker Europa-Konferenz 2016. Saarbrücken: Alma Mater.

Im November 2018 sind im Saarbrücker Verlag Alma Mater die "Akten der 1. Saarbrücker Europa-Konferenz" mit dem Titel Europa, quo vadis? Was macht einen Europäer aus?, herausgegeben von Tiziana Chiusi und Anne Rennig, erschienen. Der Band stellt gleichzeitig den Auftakt der Publikationsreihe des CEUS "Collegium Europaeum Universitatis Saraviensis. Saarbrücker Beiträge zur Europaforschung" dar.

 

Bildergalerie der 1. Saarbrücker Europa-Konferenz

Plakat zur 1. Saarbrücker Europa-Konferenz