BK 004. Die Großregion ‒ Identität(en) eines Raumes im Herzen Europas (Teil 2)

BK 004: Die Großregion ‒ Identität(en) eines Raumes im Herzen Europas (Teil 2)

Ziele / Inhalte / Arbeitsweisen:

Alle reden von der „Großregion“ – aber um welche Art von Gebilde handelt es sich dabei eigentlich? Das Zentrum für lebenslanges Lernen möchte in einer Reihe von Brückenkursen in den nächsten Semestern die Großregion aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten, etwa mit Blick auf die Themenkreise Geschichte, Sprache, Literatur, Kunst, Kultur, Religion, Wirtschaft oder Politik und so Gemeinsamkeiten und Unterschiede in diesem Raum herausarbeiten. Am Ende der Kursreihe soll ein tieferes Verständnis für die historisch gewachsenen Gemeinsamkeiten einer Region stehen, die viele bislang nur als politisch gewolltes Konstrukt wahrnehmen.

Im zweiten Kurs der Reihe werden im Wintersemester Klöster und Sprachen der Region im Mittelpunkt stehen. Die Historikerin Dr. Sabine Penth wird zunächst verschiedene Orden und ihre Niederlassungen in der Großregion im Mittelalter vorstellen, die Germanistin Dr. Christa Jochum-Godglück widmet sich den alt- und mittelhochdeutschen Dialekten, und die Kulturwissenschaftlerin Frau Dr. Andrea Wurm wird in der Fortsetzung die frühneuzeitlichen Sprachstufen behandeln.

Dozentin: Dr. Sabine Penth

Referenten: Dr. Sabine Penth, Dr. Christa Jochum-Godglück, Dr. Andrea Wurm

Zeit: 8 Termine, jeweils mittwochs ab dem 04. Dezember 2019, von 14.15‒15.45 Uhr,

Ort: Universität des Saarlandes, Campus A4.2, Seminarraum 0.15

LSF- Nr.: 120515

Semesterwochenstunden: 2

Hier gelangen Sie zur Kursanmeldung.

Kontakt ZelL

Campus A4 2, Zi. 2.13
Tel.: 0681/ 302 3533
Mail: zell-gh[at]mx.uni-saarland.de

Das sind wir...

Informationen per Telegram

Das ZelL nutzt u.a. Telegram, um Sie möglichst schnell über die aktuellen Entwicklungen in unserem Bereich zu informieren.

https://t.me/UniSaarZelL