BK 017. Rätsel Kunst? Architektur – die Mutter aller Künste?

BK 017: Rätsel Kunst? Architektur – die Mutter aller Künste?

Ziele / Inhalte / Arbeitsweisen:
Das Programm zum Sommersemester 2019 ging von der Frage aus: Wenn Architektur die „Mutter aller Künste“ ist, stehen dann alle anderen Kunst-formen in einem Abhängigkeitsverhältnis zu ihr? Dazu ist bislang festzustellen: • Die Architektur hat sich schon früh von ihrer rein funktionellen Erscheinungsform entfernt und nahm ausdruckshaften Charakter an, z. B. repräsentativ oder kultisch-feierlich. Sie wurde also dadurch selbst zum Zeichen. • Bildhafte Applikationen wie Wandbilder (Mosaiken, Fresken), Reliefs und Statuen sind von ihrem Mediencharakter her ortsgebunden, also immobil, treten folglich grundsätzlich in enger Verbindung mit Architektur auf und erfahren Ihre tiefere Sinngebung erst durch diese Verflechtung. Umgekehrt wird der Architektur durch derartige Bildwerke eine Sinnverdeutlichung zuteil. • Nicht stationäre, also transportable Objekte als Bildträger wie etwa Gefäße wie Krüge, Vasen, Trinkgefäße, Teller u. ä. sind im Umgang mit ihnen nur vor einem architekturalen Hintergrund vorstellbar. Fazit des Sommersemesters: Architektur hat seit ihren Anfängen bis zur Spätantike in Bezug auf die anderen visuellen Bildformen immer einen umschließenden bzw. einschließenden Charakter. Im Wintersemester 2019/20 wird diese Problemstellung weiterverfolgt. Spannend wird die Frage nach dieser Verbindung in der Gotik durch die Erfindung des Tafelbildes – der gotische Sakralbau bietet ja keine größeren Wandflächen mehr. Führt das Flächenbild damit künftig ein unabhängiges Dasein?

Dozent: Michael Wack Zeit: 8 Termine: jeweils montags vom 25. November 2019 bis 27. Januar 2020 von 18:00 - 19:30 Uhr

Ort: Universität des Saarlandes, Gebäude A4 2, SR 0.15

LSF- Nr.: 120519

Semesterwochenstunden: 2

Hier gelangen Sie zur Kursanmeldung.

Info

Bitte haben Sie Verständnis, dass erst beim ersten Termin eines jeden Kurses festgestellt werden kann, ob die Nachfrage ausreichend ist, um die Veranstaltung stattfinden zu lassen.

Kontakt

Campus A4 2, Zi. 2.13

Tel.: 0681/ 302 3533

Mail: zell-gh[at]mx.uni-saarland.de

[...mehr]