BK 028. Resilienz - oder der Weg zur inneren Stärke

BK 028: Resilienz - oder der Weg zur inneren Stärke

Ziele / Inhalte / Arbeitsweisen: Unter Resilienz wird die psychische und mentale Widerstandskraft bezeichnet., mit der es gelingt, schwierige Lebenssituationen, Lebenskrisen, Umbruchsituationen in Familie und Beruf oder auch Verluste, Niederlagen, Rückschläge zu überwinden und Veränderungen annehmen zu können. Diese Reservefähigkeit ermöglicht es dem Menschen aus Krisen gestärkt hervorzugehen, in schwierigen Situationen handlungsfähig zu bleiben, Herausforderungen und Stress kompetent zu meistern. Wichtig ist hierbei, dass Resilienz erworben und gelernt und damit die Führung für das eigene Leben in die Hand genommen und behalten werden kann.

Dieses Seminar beleuchtet, wie Grundlagen von Resilienz entdeckt und vertieft, wie Optimismus entwickelt, Akzeptanz erlernt und Selbstverantwortung übernommen werden kann. Beziehungen lassen sich so befriedigender gestalten und eigene Lebensentwürfe entwickeln. Resilienzförderung beginnt mit einer wertschätzenden Erkundung des Vorhandenen. Die Auswertung positiver Erfahrungen zeigt, auf welche Ressourcen man zurückgreifen kann. Und sie verdeutlicht, dass Krisen zeitlich begrenzt sind und überwunden werden können.

Dozent: Prof. Dr. Gabriele Hoppe, Erziehungswissenschaftlerin und Dipl. Sozialpädogin ´

Zeit: Freitag, 22. November 2019 von 13:30 - 19:30 Uhr und Samstag, 23. November 2019 von 9:00 - 17:00 Uhr

Ort: Universität des Saarlandes, Gebäude A 4 2, SR 0.15

LSF-Nr.: 120544

Semesterwochenstunden: 2

 

Für diesen Kurs besteht die Möglichkeit der Bildungsfreistellung

Hier gelangen Sie zur Kursanmeldung.

Achtung! Die Kursnummer "BK 028" wurde im Studienführer leider 2x vergeben. Verwechslungsgefahr mit dem Kurs "Natur- und Umweltbildung".

Info

Bitte haben Sie Verständnis, dass erst beim ersten Termin eines jeden Kurses festgestellt werden kann, ob die Nachfrage ausreichend ist, um die Veranstaltung stattfinden zu lassen.

Kontakt

Campus A4 2, Zi. 2.13

Tel.: 0681/ 302 3533

Mail: zell-gh[at]mx.uni-saarland.de

[...mehr]