BK 037. Philosophie der Menschenrechte: Politik und Moral

BK 037. Philosophie der Menschenrechte: Politik und Moral

Ziele / Inhalte / Arbeitsweisen:
Obwohl die Idee überstaatlicher Rechte des Menschen weit in die europäische Geistesgeschichte zurückreicht, hat diese Idee in der internationalen Politik erst nach dem 2. Weltkrieg mit der Gründung der Vereinten Nationen und ihrer Charta (1945) sowie mit der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (1948) Anerkennung gefunden. Ursprünglich sollten die Menschenrechts-Deklarationen und viele andere völkerrechtliche Abkommen einer neuen Völkerrechtsordnung dienen und damit eine Antwort auf die Barbarei totalitärer Herrschaftssysteme (Hannah Arendt) darstellen.

In unserer Zeit zeigt die Diskussion über Asyl und Migration, dass Menschenrechte primär Schutzrechte sind – Schutz gegen politisch- religiöse Verfolgung, gegen Ausbeutung, Vergewaltigung, Hunger und Elend, wobei selbst westliche Staaten in ihrem Kampf gegen Diktaturen bzw. antidemokratische Systeme sich oft der Verletzung von Menschenrechten schuldig machen. Die internationale Diskussion zeigt, dass die Kontur des Begriffs MenschenRecht diffuser geworden ist. Aus diesem Grund ist es Aufgabe der politischen Philosophie, den Wesensgehalt von Menschenrechten immer wieder zu reflektieren. Diese Aufgabe ist deswegen schwierig, weil mit dem Anspruch auf weltweite Geltung der Menschrechte immer wieder die Grenzen der kulturell und religiös differenzierten Gesellschaft deutlich werden.

Im Hinblick auf die praktische Durchsetzung von Menschenrechten als Schutzrechte werden heute 3 Ebenen unterschieden: die globale, die internationalregionale und die nationalstaatliche Ebene. Mit der Frage der Durchsetzbarkeit stellt sich die Frage nach der Moral des Durchsetzungswillens gegenüber den Widerständen in den Wohlstandsgesellschaften des Westens, von denen allerdings ein Ethos der Freiheit ausgeht.

P.S.: Wie bisher werden zu Beginn der Vorlesung aktuelle politische Fragen erörtert.

 

Dozent: Prof. Dr. Konrad Schön

Zeit: ab dem 14. Oktober, jeweils montags von 12.00 bis 13.00 Uhr,

Ort: Universität des Saarlandes, Gebäude B2 .2, HS I (0.06)

LSF: 120551

Semesterwochenstunden: 1

Hier gelangen Sie zur Kursanmeldung.

Achtung! Die Kursnummer "BK 028" wurde im Studienführer leider 2x vergeben. Verwechslungsgefahr mit Kurs "Potentiale entdecken".

Info

Bitte haben Sie Verständnis, dass erst beim ersten Termin eines jeden Kurses festgestellt werden kann, ob die Nachfrage ausreichend ist, um die Veranstaltung stattfinden zu lassen.

Kontakt

Campus A4 2, Zi. 2.13

Tel.: 0681/ 302 3533

Mail: zell-gh[at]mx.uni-saarland.de

[...mehr]