Praktikumsvertrag und Praktikumszeugnis

Vertrag

Für Pflichtpraktika sind Praktikumsverträge auf Grundlage des "Gesetzes zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns" Pflicht.

Ein Praktikumsvertrag muss bei freiwilligen Praktika nicht unbedingt sein, ist aber ratsam. Mit einem Praktikumsvertrag sind Sie zum einen besser abgesichert und können zum anderen mit Hilfe des Vertrags vorab Inhalte des Praktikums klären.  

Musterverträge für Pflichtpraktika und freiwillige Praktika finden Sie hier.

Die für Praktika in Frankreich notwendige convention de stage wird für Studierende der Universität des Saarlandes im International Office ausgestellt. Informationen hierzu finden Sie hier.

Zeugnis

Zu unterscheiden ist bei einem Zeugnis zwischen einem reinen Tätigkeitsnachweis, der beim Prüfungsamt zur Anerkennung der Leistung vorgelegt werden muss und einem qualifizierten Praktikumszeugnis.

Mit einem qualifizierten Praktikumszeugnis erhalten Sie einen Nachweis über Ihre geleisteten Tätigkeiten, Aufgaben während und eine Bewertung Ihrer Praxisphase. Dieses können Sie zu einem späteren Zeitpunkt (z.B. bei der Bewerbung um ein weiteres Praktikum oder für eine Stelle nach Abschluss des Studiums) wieder verwenden. Mit Hilfe des Zeugnisses können Sie Ihre erworbenen Qualifikationen nicht nur im Anschreiben und im Lebenslauf aufführen, sondern auch durch das Zeugnis belegen.

Weitere Informationen und Dinge, die Sie bei Ihrem Praktikumsvertrag und Praktikumszeugnis beachten sollten, finden Sie hier.

Kontakt

Dr. Miriam Bilke-Perkams
Tel. 0681 302-2671
m.bilke(at)univw.uni-saarland.de