Veranstaltungsarchiv

 

Ankündigungen der Vorträge im laufenden Semester und andere aktuelle Informationen finden sich hier.

 

2019

27. Februar, Elijah Millgram (Utah)

Who was Nietzsche's Good European?

 

9. Januar 2019, Walter Pfannkuche (Kassel)

Die legitimität des Rechts

 

 

2018

19. Dezember 2018, Romy Jaster (Berlin)

Abilities - agentive and non-agentive

 

24. Januar 2018, Tim Kraft (Regensburg)

Knowledge, Belief, Factivity

 

2017

20. Dezember 2017, Wolfgang Freitag:

Die Bedeutung des Psychologischen Expressivismus

 

08. November 2017, Robert Michels

Multidimensional Vagueness

 

 

2013

30. Januar 2013, Kirsten Meyer (Berlin):

Was spricht gegen interpersonelle Aggregation?

 

16. Januar 2013, Eva Schmidt (Saarbrücken):

Phenomenal vs. Epistemic Adequacy: A Dilemma for Perceptual Justification

 

2012

19. Dezember 2012, Christof Rapp (München):

Aristoteles und der Anti-Deduktivismus in der modernen Argumentationstheorie

 

18. Juli 2012, Nachmittag von Sein und Zeit

Cord Friebe (Universität des Saarlandes): Zeit und Wirklichkeit bei Kant

Benedikt Strobel (Universität Trier): Kriterien für die Zuschreibung zeitlicher und zeitloser Existenz

 

11. Juli 2012, Andreas Bartels (Universität Bonn):

Kausalität und fundamentale Physik

 

4. Juli 2012, Thomas Spitzley (Universität Duisburg-Essen):

Willensstärke

 

27. Juni 2012, Wolfgang Schwarz (Australian National University):

Coming to Disagree With the Evidence

 

30. Mai 2012, Elijah Millgram (University of Utah):

Segmented Agency

 

23. Mai 2012, Elijah Millgram (University of Utah):

What Analogies Are Like

 

1. Februar 2012, Cord Friebe (Bonn/Saarbrücken):

Meta-Ontologie der Raumzeit

 

2011

21. Dezember 2011, Benjamin Schnieder (Hamburg):

Fundamentalität und Grund: Ein zweiter Frühling

 

7. Dezember 2011, Nachmittag der Metaphilosophie

Christoph Lumer (Siena): Drei Arten philosophischer Theorien

Tatjana Tarkian (Erfurt): Moralischer Wandel und moralische Revolutionen

 

23. November 2011, Dietmar Heidemann (Luxemburg):

Wie begründet Kant den Dualismus der Erkenntnisvermögen?

 

13. Juli 2011, Nachmittag der Handlungsgründe

Susanne Mantel (Saarbrücken): Acting for Reasons, Apt Action, and Knowledge

Michael Smith (Princeton): A Constitutivist Theory of Reasons for Action

 

5. Juli 2011, Rudolf Schüßler (Bayreuth):

Basics of Climate Justice: How to Balance Greenhouse Emissions

 

21. Juni 2011, Makio Takemura:

Japanese Spirituality and the Friendship between Germany and Japan

 

15. Juni 2011, Ralf Busse (Mainz):

Unendlich komplexe Gegenstände

 

18. Mai 2011, Nachmittag der Freiheit

Ulrich Nortmann (Saarbrücken): Menschliches Handeln: In der Klemme von Notwendigkeit und (quantenmechanischem) Zufall?

Tobias Rosefeldt (Berlin): Kants Kompatibilismus

 

2. Februar 2011, Wolfgang Künne (Hamburg):

Wahrheit ohne Wahrheiten? Propositionale Akte ohne Propositionen?

 

 

Länger zurückliegende Veranstaltungen finden Sie hier.