01/21/2021

Klima- und Umweltpolitik in der EU: Uni-Tour des Europäischen Parlaments in Saarbrücken

Junge Leute über Europa zu informieren, für Europa zu begeistern und auch zu politischem Engagement zu bewegen – das ist die Idee der Uni-Tour des Europäischen Parlaments, die in diesem Jahr an 19 großen deutschen Universitäten Station macht. Am 14. Januar 2021 machte die Tour mit einem Online-Seminar zum Schwerpunktthema „Klima- und Umweltpolitik in der EU“ Halt in Saarbrücken.

Oliver Hänsgen vom Verbindungsbüro Deutschland stellte die Aufgaben der Europäischen Institutionen vor, insbesondere das Interaktions-Dreieck von Europäischer Kommission, Europäischem Parlament und dem Rat der Europäischen Union im Gesetzgebungsprozess. Im Anschluss stellte sich Manuela Ripa, die selbst an der Universität des Saarlandes Jura studiert hat und nun als Abgeordnete Mitglied im Europäischen Parlament ist, der Diskussion und den Fragen der 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Diskutiert wurde unter anderem, ob die Auszahlung von Corona-Hilfen an Nachhaltigkeitsverpflichtungen geknüpft werden sollte, wie man vonseiten der EU die Abholzung des Regenwalds verhindern kann und welche Relevanz die Gesetzgebung für den Klimawandel hat. Weitere Informationen finden Sie unter www.europarl.europa.eu oder unter www.manuela-ripa.eu.

Organisiert wurde das Seminar vom Verbindungsbüro des Europäischen Parlaments in Deutschland und vor Ort vom Europa-Kolleg CEUS der Universität des Saarlandes.