Katalanisch

Neuer Katalanisch-Blog

Interessierte können sich ab sofort auf der Homepage des institut ramon llull unter "Català al món" über über Lehre, Studium und Forschung im Bereich des Katalanischen informieren. Außerdem wurde der "Blog XarxalLlull" neu eingerichtet.

(15.12.2017)

Zertifikat Katalanisch (ZerKat)

Das ZerKat kann zu jedem Studiengang an der Universität des Saarlandes begleitend belegt werden. Das Programm umfasst eine interdisziplinäre Annäherung an die katalanische Kultur und die Möglichkeit, die Stufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) zu erreichen. Das ZerKat ist offen für alle Studierenden der Universität des Saarlandes (Bachelor, Master, Lehramt oder Promotion). Es soll zum SoSe 2017 starten und das bisherige Zertifikat "Katalanisch" ersetzen.

Besonders interessant ist das ZerKat für alle, die planen in den katalanischen Ländern zu studieren. Es umfasst insgesamt 24 ECTS-Punkte, aufgeteilt in 15 ECTS-Punkte im Bereich Sprachpraxis und 9 ECTS-Punkte im Bereich Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft. Alle ECTS-Punkte des ZerKat können auch in den Optionalbereich eingebracht werden.

Das ZerKat ist so gestaltet, dass es dem Lernrhythmus jedes einzelnen Studierenden angepasst werden kann. Der «Elementarkurs Katalanisch» und der «Aufbaukurs Katalanisch» umfassen jeweils 4 SWS, davon jeweils 2 SWS online auf der Lernplattform parla.cat.

Ansprechpartner: Herr Carles Gallifa Puig
carles.gallifa@uni-saarland.de

Programmflyer

Katalanisch-Kurse im WS 2017/18

Informationen zu den an der Romanistik angebotenen Katalanisch-Kursen finden Sie hier.

Katalanisch: Gastvortrag und Musik von Pau Alabajos

Am Donnerstag, 08.12.2016 und Freitag, 09.12.2016 war der katalanische Musiker Pau Alabajos bei uns zu Gast und hielt zwei Vorträge:

"Memoria historica e identidad en los Países Catalanes" (Do., 08.12.2016, 10:15 h, Geb. C 5.2, HS 401)

"L'herència de la Nova Cançó" (Fr., 09.12.2016, 14:15 h, Geb. C 5.2, HS 401)

Bei beiden Gastvorträgen stellte Herr Alabajos auch einige Stücke aus seinem Repertoire vor. Außerdem präsentierte er am 08.12.2016 um 19:00  im kino achteinhalb vor Beginn des spanischen Films „Ocaña“ (im Rahmen der Filmreihe „Die umstrittene Transición – Spanische Filme der 1970er Jahre“) einige Lieder.

Plakat

Impressionen

Katalanisch-Kurse im WS 2016/17

Informationen zu den an der Romanistik angebotenen Katalanisch-Kursen finden Sie hier.

Katalanisch-Kurse im SoSe 2016

Eine Übersicht über das Angebot an Katalanisch-Kursen im SoSe 2016 findet sich hier.

Katalanisch-Kurse im WS 2015/16

Im Wintersemester 2015/16 werden folgende Katalanisch-Kurse angeboten: zu den Katalanisch-Kursen im WS 2015/16

Katalanisch-Kurse im SoSe 2015

Hier können Sie sehen, welche Katalanisch-Kurse im SoSe 2015 angeboten werden.

Katalanisch-Kurse im WS 2014/15

Eine Übersicht über die Katalanisch-Veranstaltungen im WS 2014/15 finden Sie hier.

 

Katalanische Herbstakademie 2014

Das Eintauchen in die katalanische Sprache und Kultur – das ist das Ziel der Katalanischen Herbstakademie, die vom 30.09. bis zum 11.10.2014 an den folgenden deutschen Hochschulen stattfindet: der Ruhr-Universität Bochum, der Universität Heidelberg, der Universität des Saarlandes und der Universität Tübingen.

Die Veranstaltung wendet sich an Studierende, Promovierende und Lehrende, die ihr Wissen über eine dynamische Kultur innerhalb Europas erweitern und dabei Karriereperspektiven entwickeln möchten.

 

Nähere Informationen zum Seminarprogramm finden Sie hier.

(02.07.2014)

 

Interview mit dem Schrifsteller Damià Barberà

Die Katalanisch-Studenten Maria del Mar Maya Martínez und Nicole Küntzer (Universität des Saarlandes) interviewen den Schrifsteller Damià Barberà im Rahmen der Zusatzqualifikation "Katalanische Sprache und Kultur": Interview

(02.07.2014)

 

Katalanisch: Filmvorführung

Am 27. Mai 2014 besucht der katalanische Singer/Songwriter und Schauspieler Joan Dausà aus Barcelona auf Einladung des Lektorats für Katalanisch die Fachrichtung Romanistik (Näheres dazu hier).

In diesem Rahmen zeigen wir bereits am 20. Mai 2014 den in Katalonien aktuell erfolgreichen Kinofilm "Barcelona, nit d´estiu" ("Barcelona, eine Nacht im Sommer", 2013), für den Joan Dausà die Hauptrolle übernommen und den Soundtrack geschrieben hat.

Der Film wird im OmU (Katalanisch/Spanisch mit engl. Untertiteln) gezeigt. Er beginnt mit den Worten: "In der Nacht vom 18. August 2013 gab es in Barcelona 567 Liebesgeschichten. In diesem Film erzählen wir dir davon 6." Hier gibt es zudem eine Kostprobe:hier. Zur Vorführung sind Sie herzlich eingeladen.

(14.05.2014)

Kolloquium Landeskundedidaktik

"CULTURA ESTRANGERA A L'AULA: PRÀCTIQUES, REPTES I MATERIALS DIDÀCTICS"

("Fremde Kulturen im Unterricht: Praxis, Herausforderung und didaktisches Material")

 

dies ist der Titel des Kolloquiums zur Landeskundedidkatik, das gemeinsam vom Institut Ramon Llull, dem Lektorat Katalanisch an der UdS sowie dem Lehrstuhl für Romanische Sprachwissenschaft durchgeführt wird. Es findet am 9. Mai 2014 an der FR 4.2 Romanistik (Geb. C 5.2, HS 1.14) statt. Das Programm zu der Veranstaltung finden Sie hier.

(05.05.2014)

Katalanisch-Kurse im SoSe 2014

Eine Übersicht über die Katalanisch-Veranstaltungen im SoSe 2014 finden Sie hier.

 

Dokumentarfilm mit Diskussion zum Katalanischen

 

Im Rahmen Ihrer Katalanisch-Lehrveranstaltungen zeigt Frau Lacueva am 28.01.2014 den Dokumentarfilm "Són bojos, aquests CATALANS!?" ("Spinnen die Katalanen!?"). Anschließend wird es Gelegenheit zur Diskussion mit der Protagonistin Alina Moser geben (auf Deutsch).

 

(24.01.2014)
Foto: Són bojos, aquests CATALANS!?

Katalanisch-Kurse im WS 2013/14

Eine Übersicht über die Katalanisch-Kurse im WS 2013/14 finden Sie hier.

 

Gastvortrag Katalanisch

Am Dienstag, 09.07.2013 wird Prof. Dr. Michel Leiberich (Universitat Via Domícia, Perpignan) bei uns zu Gast sein. Er hält einen Vortrag zu folgendem Thema:

Katalonien, ein neuer Staat in Europa?

Datum:  Dienstag, 09.07.2013
Uhrzeit:  16:15-17:45 h
Ort:       Geb. C 5.2, HS 312

Alle Interessenten sind herzlich zu diesem Gastvortrag eingeladen.

(08.07.2013)

Gastvortrag Katalanisch

Am Dienstag, 25.06.2013, um 16:15 h, referierte Prof. Dr. Klaus-Jürgen Nagel (Universitat Pompeu Fabra, Barcelona) in Raum 312 zu folgendem Thema:

 

"Katalonien heute: Auf dem Weg in die Unabhängigkeit?"

 

Die Katalanen fordern mehr Selbstbestimmung. Die Rufe sind mittlerweile so laut wie nie zuvor seit dem Tode Francos. Die Forderungen sind äußerst vielfältig. Ging es früher vor allem um die sprachliche und kulturelle Identität, geht es heute auch um politische und wirtschaftliche Selbstbestimmung, bis hin zur Unabhängigkeit. Und die europäische Schuldenkrise scheint die Rufe noch zu verstärken.

Prof. Dr. Klaus‑Jürgen Nagel ist sowohl Politikwissenschaftler als auch Historiker und hat sich besonders mit Nationalismus, Föderalismus und dem Europäischen Integrationsprozesses beschäftigt.

Photo: Prof. Dr. Klaus-Jürgen Nagel
(14.06.2013)

Katalanisch-Kurse im SoSe 2013

Eine Übersicht über die Katalanisch-Kurse im SoSe 2013 finden Sie hier.

 

Katalanisch-Kurse im WS 2012/13

Eine Übersicht über die Katalanisch-Kurse im WS 2012/13 finden Sie hier.

 

Konzert mit katalanischer Band

Am 02.05.2012 hat die Gruppe "Anna Roig i L'ombre de ton chien" in Saarbrücken ein Konzert gegeben.

Die 5 Musiker aus Barcelona werden aufgrund ihrer Texte in katalanischer und französischer Sprache oft mit dem französischen Chanson in Verbindung gebracht, haben aber darüber hinaus einen individuellen Stil entwickelt. Während sich Songwriterin Anna Roig auf ihrer ersten CD darauf beschränkt hatte, das Leben zu beobachten und auch auf schmerzhafte Erfahrungen mit Humor zu reagieren, tritt die Band auf ihrem aktuellen Album Bigoti vermell (‘Roter Schnäuzer’) nonkonformistischer auf und beschwert sich offen über Ärgernisse. So finden sich auf dem Album sowohl wütende als auch zärtliche Stücke, verpackt in komplexen Arrangements und verbunden durch die Lust, mit Dingen und Menschen zu spielen.
(Hi ha diferents raons per les que podem pintar un bigoti: per ràbia o rebel·lia, per canviar o camuflar allò que no ens agrada veure, per divertir‑nos, o bé per donar un toc d’originalitat a alguna cosa. Aquestes raons tenen molt a veure amb el caràcter que ha agafat aquest nou disc i són definitòries de l’esperit de l’Anna i del grup.)
WEBSEITE: http://www.annaroigilombredetonchien.com/
FACEBOOK: https://www.facebook.com/events/130383787091653/
VERANSTALTER:
Katalanisch Lektorat (Fachrichtung 4.2 Romanistik, Universität des Sarlandes) in Kooperation mit dem Institut Ramon Llull und mit dem Jugendzentrum Försterstraße.

(20.04.2012)

 

Katalanisch-Kurse im SoSe 2012

Eine Übersicht über die Katalanisch-Kurse im SoSe 2012 finden Sie hier.

 

Katalanisch Intensivkurs in den Semesterferien

In den Semesterferien findet vom 10.04.2012 bis zum 14.04.2012 ein Intensivkurs Katalanisch statt. Der Kurs ist praxisorientiert, im Vordergrund steht die sprachliche und schriftliche Kommunikation und die Studenten können mit dem Abschluss das europäische Niveau A1 erreichen. Im Anschluss kann dann der Kurs "Katalanisch Übung 2/Elementarkurs II" im Sommersemester 2012 besucht werden. Nähere Informationen erhalten Sie bei Frau Lacueva: mlacueva(at)xarxallull.cat.

 

6. Katalanische Sommerschule 2011 - Bochum, Heidelberg, Saarbrücken und Tübingen

Weiterbildung in katalanischer Sprache und Kultur – das ist das Ziel der Sommerschule der Zusatzqualifikation, die dieses Jahr an der Universität des Saarlandes und an drei weiteren Hochschulen, nämlich den Universitäten Bochum, Heidelberg und Tübingen, stattfindet. Weitere Informationen dazu unter 6. Katalanische Sommerschule. Das detaillierte Programm finden Sie hier.

 

5. Katalanische Sommerschule 2010 - Bochum, Heidelberg, Saarbrücken und Tübingen - 26.- 31. Juli und 20.-30. September

Weiterbildung in katalanischer Sprache und Kultur - das ist das Ziel der Sommerschule der Zusatzqualifikation, die dieses Jahr an der Universität des Saarlandes und an drei weiteren Hochschulen, nämlich den Universitäten Bochum, Heidelberg und Tübingen, stattfindet. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Neue Dimension der Zusammenarbeit: Kooperationsvereinbarung unterzeichnet

Am 14.12.2010 hat der Präsident der Universität des Saarlandes, Herr Prof. Dr. Volker Linneweber, die Kooperationsvereinbarung zwischen der UdS und dem Institut Ramon Llull unterzeichnet. Damit wird die schon bestehende gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Institutionen auf eine erweiterte Grundlage gestellt. Alle Studierenden, die an den entsprechenden Veranstaltungen teilnehmen, können in Zukunft das Zertifikat „Zusatzqualifikation Katalanische Sprache und Kultur“ erwerben. Kosten entstehen dabei keine. Die Lehrkräfte werden durch das Institut Ramon Llull (Katalanisch-Lektorat) und die Fachrichtung Romanistik finanziert. Nähere Informationen erhalten Interessierte bei Prof. Dr. Claudia Polzin-Haumann und Maria Lacueva.

 

Gastvortrag zum Galicischen

Am Mittwoch, 16.06.2010, fand im Rahmen des von Frau Lacueva i Lorenz geleiteten Proseminars "Global denken, lokal sprechen: die linguistische Nachhaltigkeit und die romanischen Sprachen" ein Gastvortrag mit dem Titel:

 

Hablar gallego: La digna igualdad de la minoría

 

statt. Gastredner war Diego Alfonsín von der Universität Heidelberg.

 

Gastvortrag Katalanisch

Am Mittwoch, 02.06.2010, war Prof. Leiberich (Université de Perpignan) bei uns zu Gast. Er hielt im Rahmen des von Frau Lacueva i Lorenz geleiteten Proseminars "Global denken, lokal sprechen: die linguistische Nachhaltigkeit und die romanischen Sprachen" einen Vortrag zu dem Thema:

 

La Catalunya del Nord - "Soyez propres, parlez français": Frankreich und die Sprachenvielfalt

 

Gastvortrag Katalanisch

Am Freitag, 21.05.2010, referierte Prof. Dr. Carme Junyent (Universitat de Barcelona) über das Thema:

 

Comprensión y respeto de la diversidad lingüística: la perspectiva ecolingüística

 

Der Vortrag fand im Rahmen des von Frau Lacueva i Lorenz geleiteten Proseminars "Global denken, lokal sprechen: die linguistische Nachhaltigkeit und die romanischen Sprachen" statt.

 

Vortragsreihe

Im Januar 2010 fand im Rahmen des Proseminars: "Babel, los nacionalismos lingüísticos y las lenguas románicas" (Dozentin: Maria Lacueva i Lorenz) eine Vortragsreihe an der FR 4.2 Romanistik statt. Zu Gast waren Prof. Dr. José Enrique Gargallo (Universitat de Barcelona) und Prof. Dr. Juan Carlos Morena Cabrera (Universidad Autónoma de Madrid). Der Vortrag von Prof. Dr. Michel Leiberich (Université de Perpignan) musste aufgrund der schlechten Witterungsbedingungen leider entfallen.
Nähere Informationen zu den Vorträgen finden Sie hier.

 

Zusatzqualifikation Katalanische Sprache und Kultur

Diese Zusatzqualifikation bietet eine interdisziplinäre Entwicklung der katalanischen Sprachkenntnisse, die mit fachspezifischem Wissen aus verschiedenen Bereichen ergänzt wird. Detaillierte Informationen finden Sie hier.

 

Konzert

Unter dem Titel "Teoria del caos" fand am 17. Juni 2009 ein Konzert in katalanischer Sprache von '''Pau Alabajos" im Cafe Kostbar in Saarbrücken statt. Die Ankündigung finden Sie hier.

 

Gastvortrag

Prof. Leiberich (Universitat de Perpinyà) war am Mittwoch, 26.11.2008, zu Gast und hielt einen Vortrag zu folgendem Thema:

 

Quelle Europe veut-on ? Nationalisme(s) d'état versus nation(s) sans état. Un cas (le catalan) parmi plusieurs

Die Veranstaltung fand in Zusammenarbeit mit dem Institut Ramon Llull statt.

 

Katalanisch: Neues Kursprogramm an der UdS (WS 08/09)

Mit diesem Programm können Sie in nur einem Jahr das europäische Niveau B1/B2
(Katalanisch III) erreichen. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Katalanischer Kurzfilmabend

Am 30.06.08 und am 02.07.08 wurden an der FR 4.2 Romanistik aktuelle katalanische Kurzfilme mit deutschen Untertiteln, übersetzt von KatalanischstudentInnen der Universität des Saarlandes, gezeigt. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit dem institut ramon llull statt. Mehr Informationen finden Sie hier.

 

nach oben

 

Katalanisch-Lektorat an der FR Romanistik

Ansprechpartner:

Herr Carles Gallifa Puig (carles.gallifa(at)uni-saarland.de)

Geb. C 5.2, Zi.: 217
Tel.: 302-2395

 

 

Das Katalanisch-Lektorat wird unterstützt durch das institut ramon llull.