Mentale Widerstandsfähigkeit – das Resilienz-Modell

Jeder Mensch und jede Organisation kennt Veränderungs­situationen, Krisen und die täglichen kleinen Herausfor­derungen des Arbeits- und Lebensalltags. Eine Promotion stellt eine besondere Phase im Leben dar, die ebenfalls viele Veränderungen mit sich bringt. Ein guter eigener Zustand gilt als unbedingte Voraussetzung, dass dieser oft lange Zeitraum mit einem idealen Ergebnis abgeschlossen wird. Wir wissen meist um die Voraussetzungen für unsere körperliche Gesundheit und was wir dafür tun können.

Aber wie sieht es aus mit der mentalen Gesundheit? Welche Bedingungen sind für eine gute mentale Widerstandsfähig­keit notwendig? Wie können wir trotz widriger Umstände und auf noch so unterschiedliche Herausforderungen Einfluss nehmen und mental bestehen lernen?

Mit diesen und anderen spannenden Fragestellungen sowie Lösungsmöglichkeiten beschäftigt sich dieser Workshop rund um das Modell der mentalen Widerstandsfähigkeit – das Resilienzmodell.

Der Workshop lebt auch von Ihren Beiträgen und Ideen, wie mentale Widerstandfähigkeit gelebt werden kann.

Infos zur Veranstaltung


Datum
: Dienstag, 28. Mai 2019

Uhrzeit: 9.00-17.00 Uhr

Ort: Graduate Centre, Geb. C9 3 (Wegbeschreibung)

Kosten: 70 Euro (abzgl. GradUS-Guthaben; s.u.)

Anmeldung: siehe Infos rechts oben (max. 12 Teilnehmer/innen)

Referentin:

Isabelle Weyand, Dipl.-Kffr., selbständige Beraterin, Seminarleiterin und Coach. Ihre Themenschwerpunkte: Gesprächs- und Konfliktkompetenzen in der Kommunikation sowie Führung und Selbstführung.