Beruflich Qualifizierte: Bewerben ohne Abitur

Wer nicht über die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife verfügt, aber eine besondere berufliche Qualifikation erworben hat, kann für ein bestimmtes Fach und – in manchen Fällen – auch für mehrere Fächer eine Studienberechtigung erhalten.

Voraussetzungen
  • Abschlussprüfung mit qualifiziertem Ergebnis in einem einschlägigen anerkannten Ausbildungsberuf
  • mindestens zweijährige Berufsausbildung und i.d.R. mindestens zweijährige Tätigkeit in diesem oder einem verwandten Beruf
  • Absolvierung eines Probestudiums von i.d.R. zwei Semestern mit anschließender Eignungsfeststellung
Verfahren

Die Universität bildet zur Entscheidung über die Zulassung zum Probestudium eine Kommission. Ihr gehören an:

  • ein/e Beauftragte/r des Ministeriums für Bildung und Kultur
  • ein/e Vertreter/in des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie für die Gesundheitsberufe
  • zwei in dem gewählten Studiengang tätige Hochschullehrer/innen
  • Vertreter/innen der Arbeitskammer, der Handwerkskammer, der Industrie- und Handelskammer oder der Kammern für freie Berufe

Probestudium und Studium ohne Abitur

Saarbrücken Campus
Building A4 4, Ground floor
Phone: +49 681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de

(Studierendensekretariat)
Saarbrücken Campus
Building A4 2, Ground floor
Phone: +49 681 302-5491
anmeldung(at)uni-saarland.de

Rechtsgrundlage
  • Saarländisches Hochschulgesetz (SHSG), § 77 Abs. 5
  • Verordnung über die Studien­berechtigung für die staatlichen Hochschulen des Saarlandes durch besondere berufliche Qualifikation vom 4. April 2017 (Amtsblatt 2017, Teil I, S. 402)