Fabian Hollstein

Neuer Professor für Quantitative Methoden

Dr. Fabian Hollstein, zuvor Postdoc an der Leibniz Universität Hannover, ist neuer Professor für Quantitative Methoden an der Universität des Saarlandes.

Fabian Hollstein studierte Wirtschaftswissenschaft an der Eberhard Karls Universität Tübingen. Anschließend wurde er im Dezember 2015 an der Leibniz Universität Hannover zum Doktor der Wirtschaftswissenschaften promoviert. Seine Dissertation wurde von der Viktor Ryzkallah-Stiftung mit einem Förderpreis ausgezeichnet. Zuletzt war er an der Leibniz Universität Hannover mit einer eigenen Stelle beschäftigt, die er über ein bei der Deutschen Forschungsgesellschaft (DFG) eingeworbenes Projekt bestritt.

Die wissenschaftlichen Schwerpunkte von Fabian Hollstein liegen in der quantitativen Finanzmarktforschung. Ziel ist es, Preise und Preisänderungen an Finanzmärkten zu erklären. Zentral ist hierbei die Anwendung modernster Datenanalysemethoden, wie beispielsweise des maschinellen Lernens. Weitere Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Analyse von Faktormodellen sowie die Untersuchung von Rohstoffmärkten. An der Universität des Saarlandes wird Fabian Hollstein eine Forschungsgruppe aufbauen, die sich mit diesen Themen beschäftigt. Er wird Vorlesungen über Mathematik, Ökonometrie und empirische Finanzwirtschaft halten und den Studierenden die Anwendung quantitativer Methoden für deren eigene Seminar- und Abschlussarbeiten näherbringen.

Fabian Hollstein hat seinen Dienst als Professor an der Universität des Saarlandes am 1. April 2022 aufgenommen.