Fotos zu unseren Pressemitteilungen

Die folgenden frei verfügbaren Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nur im Zusammenhang mit den genannten Themen verwendet werden und sind dann honorarfrei. Als Bildhinweis ist die Universität des Saarlandes und – falls vermerkt – der Name des Fotografen zu nennen. Per Klick auf das jeweilige Foto gelangen Sie zu einer höheren Auflösung.

Photographs are free to use but may only be published in connection with the subject matter of this press release. If you publish a photograph, the name of the photographer must be included.

Im kostenlosen Schnupperstudium die Studienfächer der Saar-Uni erkunden

Beim Schnupperstudium können Oberstufen-Schülerinnen und-Schüler sich auf dem Campus umschauen und Studieninhalte kennenlernen. Foto: Oliver Dietze.

Historiker Wolfgang Behringer hält Vortrag zur Kulturgeschichte des Klimas

Saarbrücker Materialforscher schicken Experimente zur Weltraumstation ISS

Professor Frank Mücklich, Foto: Oliver Dietze

Künstliche Intelligenz im europäischen Mittelstand: Großer Aufholbedarf, um Potenzial auszuschöpfen

Prof. Dr. Ashok Kaul (Foto: privat)

Haarfollikel der Kopfhaut als Depot für Arzneimittel – auch bei kreisrundem Haarausfall

Mikroskopische Aufnahme eines längs angeschnittenen menschlichen Kopfhaarfollikels, ohne Haarschaft. Nanopartikel sind rot markiert, Zellkerne blau. Beide Farbstoffe überlagern sich am Follikelrand, der entstehende violette Farbton zeigt somit den Bereich, in dem sich die Nanopartikel ansammeln. Foto: Rebekka Christmann, HIPS.

Studenten entwickeln einen Koffer, der automatisch auf Schritt und Tritt folgt

Die Studenten Nick Kempel, Joshua Arens, Joshua Summa und Till Mertin (v.l.n.r.) von der Universität des Saarlandes bauen einen intelligenten Koffer, der das Reisen künftig stressfreier machen soll.
(Fotos: OIiver Dietze)
Mit ihrem Prototyp „Smartcase“ nehmen die Bachelor-Studenten Joshua Arens (l.), Nick Kempel (2.v.l.), Joshua Summa (3.v.l.) und Till Mertin ab 28. Oktober am Cosima-Wettbewerb in Berlin teil. (Foto: Oliver Dietze)
Ein Koffer, der seinem Besitzer automatisch folgt: Mit ihrem Prototyp „Smartcase“ nehmen die Bachelor-Studenten Nick Kempel, Joshua Arens, Joshua Summa und Till Mertin (v.l.n.r.) ab 28. Oktober am Cosima-Wettbewerb in Berlin teil. (Foto: Oliver Dietze)
 

Dehnbare Elektronik: Neues Verfahren vereinfacht Herstellung funktionaler Prototypen

Mit ihrem neuen Verfahren haben die Forscher drei Prototypen produziert und dabei jeweils weniger als fünf Minuten benötigt. (By applying their new approach the researchers produced three prototypes, each taking less than five minutes.) Foto: Saar-Uni

Saarbrücker Informatiker für Pionierarbeit zu zeitkritischen Softwaresystemen ausgezeichnet

Informatik-Professor Reinhard Wilhelm (Foto: Saar-Uni)

Physiker entwickeln Magnetfeldsensoren, die günstig großflächige Areale überwachen können

Professor Uwe Hartmann mit einem Prototyp des Sensorkabels, das das Erdmagnetfeld misst und so kleinste Erschütterungen wahrnehmen kann. Foto: Oliver Dietze
Das Modell zeigt, wie das Kabel nach Serienreife zum Beispiel zur Überwachung eines Zaunes eingesetzt werden kann. Wenn sich jemand am Zaun zu schaffen macht, registrieren die Sensoren dies und schlagen Alarm. Foto: Oliver Dietze

Mathematik-Professor Alfred Louis erhält internationale Auszeichnung für sein Lebenswerk

Alfred Louis, Professor für Angewandte Mathematik der Universität des Saarlandes (Foto: Saar-Uni)

Ausgezeichnete Pionierarbeit: Software wie Autos in Produktlinien produzieren

Professor Sven Apel von der Universität des Saarlandes wurde für die einflussreichste wissenschaftliche Arbeit in den vergangenen zehn Jahren auf dem Gebiet der Softwareproduktlinien ausgezeichnet. Foto: Oliver Dietze

Institut für Konsum- und Verhaltensforschung prägt seit 50 Jahren das Marketing

Prof. Dr. Andrea Gröppel-Klein, Direktorin des Instituts für Konsum- und Verhaltensforschung der Universität des Saarlandes. Foto: IKV/COKSARI

Saarländischer Arthrosespezialist entwickelt weltweit erstmalig Modell für das frühe Stadium der Arthrose

Prof. Dr. Henning Madry. Foto: Rüdiger Koop

26. Deutscher Germanistentag: Die Zeit ist reif: Germanistentag in Saarbrücken zum Thema ‚Zeit‘

Prof. Dr. Nine Miedema. Die Professorin für Deutsche Philologie des Mittelalters an der Universität des Saarlandes organisiert als Erste Vorsitzende der Gesellschaft für Hochschulgermanistik den diesjährigen Germanistentag auf dem Saarbrücker Campus. Foto: Martin Sapel

Forscher diskutieren, wie sich Risiken neuer Technologien beherrschen lassen

Professor Georg Borges, geschäftsführender Direktor des Instituts für Rechtsinformatik an der Universität des Saarlandes (Foto: Iris Maurer)

Endrunde im internationalen Airbus-Wettbewerb: Saarbrücker Studenten sorgen für sicheren Flugzeugbau

Daniel Gusenburger (l.), Tobias Masiak (Mitte) und Aditya Gulati (r.) hämmerten Hunderte Niete in Metallplatten ein und sammelten mit drei Sensoren Daten dieser Nietprozesse: Mit ihnen lernten sie ihr System an, zu erkennen, ob ein Niet sitzt oder nicht. (Foto: AIQ-Inspect)"

Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, zu Besuch auf dem Campus der Universität des Saarlandes und am Helmholtz-Institut für Pharmazeutische Forschung Saarland

V.l.n.r.: Tobias Hans, Ministerpräsident des Saarlandes; Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung; Prof. Dr. Rolf Müller, Leiter des Helmholtz-Instituts für Pharmazeutische Forschung Saarland; Silke Tannapfel, administrative Geschäftsführerin des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung in Braunschweig; Prof. Dr. Manfred Schmitt, Präsident der Universität des Saarlandes. Foto: Oliver Dietze

Quantenphysik plus Technik: Studium Quantum Engineering für Ingenieure der Zukunft

Die Universität des Saarlandes, als einer der führenden deutschen Standorte der Quantenforschung, bildet künftig Quanten-Ingenieure aus: Die Saarbrücker Physiker und Ingenieurwissenschaftler bieten ab dem kommenden Wintersemester gemeinsam den Studiengang „Quantum Engineering“ an. Das Foto zeigt Professor Jürgen Eschner (r.) mit Studenten in einem der Quanten-Labore der Universität. Foto: Oliver Dietze
Frühe Einblicke in Forschung im Quanten-Labor der Universität des Saarlandes. Foto: Oliver Dietze
Professor Jürgen Eschner (r.) mit Studenten in einem der Quanten-Labore der Universität. Foto: Oliver Dietze
Foto: Oliver Dietze
Foto: Oliver Dietze
Experimentalphysiker Jürgen Eschner, Professor für Quanten-Photonik der Universität des Saarlandes und Sprecher des neuen Studiengangs. Foto: Oliver Dietze
Der Messtechniker Professor Andreas Schütze ist Koordinator des ingenieurwissenschaftlichen Parts des neuen Studiengangs Quantum Engineering. Foto: Oliver Dietze
 

85. Geburtstag von Universitätsprofessor Werner Nachtigall

Prof. Dr. Werner Nachtigall. Foto: Becker & Bredel

Neuer Studiengang verbindet Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen und Data Science

Professor Jens Dittrich. Foto: Uwe Bellhäuser
Mit künstlichen neuronalen Netzen, mit denen man aus dem zweidimensionalen Videobild ein dreidimensionales Bewegungsmodell der Handknochen berechnen kann, setzen sich die Studenten im neuen Studiengang auch auseinander. Foto: Oliver Dietze

Neue Videoanleitungen unterstützen individuelles Training auf dem Uni-Bewegungsparcours

Bewegungsstation auf dem Uni-Campus hinter dem Audimax-Gebäude. Foto: Hochschulsport
Bewegungsstation auf dem Uni-Campus vor dem Fraunhofer IZFP. Foto: Hochschulsport
Beschilderung des Campus Parcours. Foto: Hochschulsport
 

80. Geburtstag von Universitätsprofessor Gerd Wittstock

Prof. Dr. Gerd Wittstock. Foto: privat

Im Kampf gegen Alzheimer: Saarbrücker Bioinformatiker forscht ein Jahr an US-Top-Universität Stanford

Andreas Keller wird ein Jahr lang an der US-Topuniversität Stanford forschen. Foto: Oliver Dietze

Hannover Messe: Saarbrücker Forscher erleichtern durch Open Source-Software den Durchblick bei Massen-Sensordaten / Open source software helps researchers extract key insights from huge sensor datasets

Open Source-Software "Dave": Durch Visualisierung (Beispiel im Hintergrund) erleichtern es Prof. Andreas Schütze (r.) und sein Mitarbeiter Julian Joppich (l.), Messsysteme interaktiv zu optimieren. Foto: Oliver Dietze
Open source software ‘Dave’: Data visualization (shown in background) helps Prof. Andreas Schütze (right) and research assistant Julian Joppich (left) interactively optimize measurement systems. Credit: Oliver Dietze

Hannover Messe: Motorlose Pumpen und selbstdosierende Ventile aus hauchdünner Folie / Motorless pumps and self-regulating valves made from ultrathin film

Die Ingenieure Philipp Linnebach (l.) und Steffen Hau (r.) aus dem Forscherteam von Stefan Seelecke mit Prototypen einer motorlosen Pumpe (Mitte) und eines smarten Ventils (vorne rechts) aus Folie. Foto: Oliver Dietze
Engineers Philipp Linnebach (left) and Steffen Hau (right) from the research team led by Prof. Stefan Seelecke with prototypes of a motorless pump (centre) and a smart valve (front right) made from electroactive polymer film. Credit: Oliver Dietze
Prof. Stefan Seelecke (Foto: Oliver Dietze)
 

Hannover Messe: Saarbrücker Sensorsystem misst Feuchtigkeit zuverlässig auch in heißen Öfen / Novel sensor system improves reliability of high-temperature humidity measurements

Messen auch in heißen Öfen präzise den Feuchtegehalt der Luft: Projektleiter Tilman Sauerwald (l.) und Forscher Henrik Lensch (r.) aus dem Team von Professor Andreas Schütze. Foto: Oliver Dietze
A sensor system that precisely measures air humidity even in hot industrial ovens: Project manager Tilman Sauerwald (left) and PhD student Henrik Lensch from the research team led by Professor Andreas Schütze. (Photo credit: Oliver Dietze)
Professor Andreas Schütze (Foto: Oliver Dietze)
 

Hannover Messe: Gassensoren machen Schule: Schüler erforschen die Luftqualität

Schüler Johannes Schneider erforscht mit Gassensoren die Luftqualität. Lehrer Benjamin Brück, Leiter des Schülerforschungszentrums Saarlouis, und Sebastian Höfner aus Professor Schützes Team unterstützen dabei. (v.l.n.r., Foto: Oliver Dietze)
Professor Andreas Schütze (Foto: Oliver Dietze)

Hannover Messe - Schlauer Handschuh für Industrie 4.0: Saarbrücker Forscher verbinden die Hand mit der virtuellen Welt / Smart glove for Industry 4.0: Connecting the physical hand to the virtual world

Doktorand Sebastian Gratz-Kelly aus dem Forscherteam von Professor Stefan Seelecke demonstriert den Prototyp des Handschuhs, der auf der Hannover Messe zu sehen sein wird. Foto: Oliver Dietze
Doctoral student Sebastian Gratz-Kelly from Professor Stefan Seelecke’s research group demonstrates the prototype glove that will be showcased at Hannover Messe. Photo credit: Oliver Dietze
Prof. Stefan Seelecke (Foto: Oliver Dietze)
 

Hannover Messe - Forscher entwickeln Roboterarme biegsam wie Elefantenrüssel: für große Greifer und winzige Endoskope / Robot arms with the flexibility of an elephant’s trunk

Die Doktoranden Dominik Scholtes (l.), Rouven Britz und Yannik Goergen (r.) aus Professor Stefan Seeleckes Team mit den Prototypen der biegsamen Roboterarme, die auf der Hannover Messe zu sehen sein werden. (Foto: Oliver Dietze)
Dominik Scholtes (l.), Rouven Britz and Yannik Goergen (r.), doctoral research students in Professor Seelecke´s team, with prototypes of the flexible robot arms. (Credit: Oliver Dietze)
Dominik Scholtes (l.) und Rouven Britz aus Professor Stefan Seeleckes Team mit den Prototypen der biegsamen Roboterarme, die auf der Hannover Messe zu sehen sein werden. (Foto: Oliver Dietze)
Prototypen der biegsamen Roboterarme werden auf der Hannover Messe zu sehen sein. (Foto: Oliver Dietze)
Prof. Dr. Stefan Seelecke (Foto: Oliver Dietze)
 

Hannover Messe: Knochen als Vorbild: Leichter Metallschaum wird mit Beschichtung beinhart – und hält Explosionen stand / Lightweight metal foams become bone hard and explosion proof after being nanocoated

Die Materialforscher Stefan Diebels (l.) und Anne Jung (r.) können extrem belastbare und zugleich luftig leichte Metallschäume für vielseitige Anwendungen maßschneidern. Vorbild aus der Natur ist der Aufbau von Knochen. Foto: Oliver Dietze /
Taking inspiration from bones: Materials scientists Stefan Diebels (l.) and Anne Jung can customize their lightweight and strong metal foams for a wide range of applications. Credit: Oliver Dietze
Materials scientists Stefan Diebels (l.) and Anne Jung: Their super lightweight and extremely strong metal foams can be customized for a wide range of applications. The inspiration for the new foam system came from nature: bones. Credit: Oliver Dietze
Sie sind so stark, dass sie nicht nur als Aufprallschutz im Auto, sondern auch gegen Stoßwellen bei Sprengungen schützen: Die Materialforscher Stefan Diebels (r.) und Anne Jung (l.) von der Universität des Saarlandes können extrem belastbare und zugleich luftig leichte Metallschäume für vielseitige Anwendungen maßschneidern. Foto: Oliver Dietze
Strong enough not only for use in impact protection systems in cars, but able to absorb the shock waves produced by a detonation. Those are just some of the properties shown by the metallic foams developed by materials scientists Stefan Diebels (r.) and Anne Jung (l.) at Saarland University. Their super lightweight and extremely strong metal foams can be customized for a wide range of applications. Credit: Oliver Dietze
 

Ingenieure geben Touchscreens eine dritte Dimension: Buttons klopfen und vibrieren an den Fingerspitzen / Touchscreens go 3D with buttons that pulsate and vibrate under your fingertips

Der erste Touchscreen, der an die Fingerspitzen klopft: Die Ingenieure Sophie Nalbach und Steffen Hau aus Stefan Seeleckes Team testen den Prototyp, der auf der Hannover Messe zu sehen sein wird. Foto: Oliver Dietze
The first touchscreen that taps back: Engineers Sophie Nalbach and Steffen Hau from Stefan Seelecke’s team test the prototype system that will be exhibited at Hannover Messe. Credit: Oliver Dietze
Prof. Stefan Seelecke (Foto: Oliver Dietze)
 

Hannover Messe - Brennstoffzellen-Auto: Forscher sichern Qualität und Reinheit des Wasserstoffs direkt beim Tanken / Fuel cell vehicles: New sensor system safeguards fuel quality at hydrogen filling stations

Ingenieur Marco Schott, der als Doktorand im Team von Professor Andreas Schütze an der Wasserstoff-Messzelle arbeitet, zeigt den Hochdruck-Prüfstand, der auf der Hannover Messe zu sehen sein wird. Foto: Oliver Dietze
Engineering graduate Marco Schott, a doctoral student in Professor Schütze’s team who is working on the hydrogen measuring cell, with the high-pressure test rig that the team will displaying at Hannover Messe. Credit: Oliver Dietze
Prof. Dr. Andreas Schütze (Foto: Oliver Dietze)

Hannover Messe - Heizen und Kühlen mit künstlichen Muskeln: Saar-Forscher entwickeln Klimagerät der Zukunft / Saarbrücken research team uses artificial muscles to develop an air conditioner for the future

Ein Prototyp wie aus der Ideenschmiede von James Bond-Tüftler „Q“: Die Doktoranden Felix Welsch und Susanne Marie Kirsch mit der ersten Maschine, die Luft mit Muskeln aus Nickel-Titan kühlt. Foto: Oliver Dietze
A prototype that could have come from James Bond’s master gadgeteer ‘Q’ – Doctoral research students Felix Welsch and Susanne Marie Kirsch with the first ever machine that cools air using ‘muscles’ made of nickel-titanium. Credit: Oliver Dietze
Prof. Stefan Seelecke (Foto: Oliver Dietze)
Prof. Andreas Schütze (Foto: Oliver Dietze)
 

Hannover Messe - Für neue Diagnoseverfahren: Physiker erzielen Messrekord für extrem schwache magnetische Signale / New diagnostic options: Physicists lower threshold for detecting extremely weak magnetic signals

Melvin Chelli (l.) und Fabian Laurent (r.), wissenschaftliche Hilfskräfte im Team von Uwe Hartmann, bereiten den Magnetfeldsensor für die Messe vor. Foto: Oliver Dietze /
Melvin Chelli and Fabian Laurent, student research assistants in Uwe Hartmann’s group, prepare the magnetic field sensor for presentation at the international industrial trade show Hannover Messe. Credit: Oliver Dietze
Mit dem Magnetfeldsensor im Zylinder lässt sich auch der Magnetismus von Blättern messen: Uwe Hartmann demonstriert dies an einem getrockneten Lotus-Blatt. Foto: Oliver Dietze
With the magnetometer installed inside a cylinder, even the magnetic field strength of leaves can be measured: Uwe Hartmann demonstrates this capability using a dried lotus leaf. Credit: Oliver Dietze
Contact

University Press and Information Office
Saarbrücken Campus
Building A2 3, Room 2.01
66123 Saarbrücken
Phone: +49 681 302-2601
presse(at)uni-saarland.de