International profile

'Founding a new university means embracing a new idea and a new goal. Our aim is to shape this university into an instrument of a true European spirit – a place where professors from different nations and students speaking different languages come together.'

This founding spirit – expressed in 1948 by the first rector of Saarland University, Jean Barriol – is still very much in evidence at Saarland University today. Internationality has always been a defining feature of the University and it is an integral part of day-to-day life on campus, where people from different countries meet and interact and where academic study, teaching and research have a strong international component.

The University's international outlook is evident in:

  • the wide range of international degree programmes offered (29 in total, 20 of which lead to either a double-degree or a triple-degree qualification)
  • the large number of international students (around 20%, the average in Germany is about 13%)
  • the many international cooperative programmes (with 240 universities in 28 countries)
  • the substantial levels of European external funding (around €40 million from the 7th Framework Programme alone)
  • its core strategic area 'Europe' that provides an interdisciplinary platform for addressing European issues in both research and teaching
  • the ideal preparation that our graduates receive for careers in the international job market
  • its attractiveness to foreign scholars, scientists and academics
  • the opportunities for cross-border study and research offered by the University of the Greater Region – a network of universities in which Saarland University plays a key role.

 

Mit trinationalem Studium über Sprachgrenzen hinweg studieren

Der Master "Deutsch-Französische Studien: Grenzüberschreitende Kommunikation und Kooperation" beschäftigt sich mit Kultur, Wirtschaft und Politik. Zu den Themen gehören deutsch-französische Beziehungen, europäische Integration oder interkulturelle Kommunikation und Kompetenz. [mehr...]

 

Mit deutsch-französischem Doppelstudium international durchstarten

Björn Schümann studiert gleich zwei Rechtssysteme – das deutsche und das französische. In Deutschland ist dieses Doppelstudium nur in Saarbrücken möglich: Der Studiengang "Droit" an der Universität des Saarlandes führt in drei Jahren zum Bachelor-Abschluss der französischen Juristenausbildung. [mehr...]

 

Universität des Saarlandes baut weltweites Alumni-Netzwerk auf

Ziel der zweiten internationalen Alumni-Akademie war es, den Kontakt zu den Absolventen der Universität zu intensivieren und ein internationales Alumni-Netzwerk aufbauen. Darüber sollen strategische Partnerschaften mit Hochschulen in der ganzen Welt entstehen. Als Multiplikatoren wurden Alumni aus über 20 Ländern eingeladen: Wissenschaftler wie Vertreter aus Wirtschaft und Industrie. [mehr...]

 

Trinationale Anglistik-Kooperation an der Universität des Saarlandes

Über europäische Grenzen hinweg britische Literaturen und Kulturen diskutieren, gemeinsam forschen und den Austausch fördern: Das ist das Ziel von zwei Kooperationen der Anglistik der Universität des Saarlandes. Mit der Université de Lorraine werden wechselseitig Seminare und Vorträge angeboten. Mit der Universität Warschau gibt es seit Jahren wechselseitige Besuche von Wissenschaftlern. Im Juni kamen alle drei Partner in einem trinationalen Workshop zusammen. [mehr...]

 

Beratung und Vernetzung für internationale Studierende

Lina Dacharry engagiert sich seit fünf Jahren am Zentrum für internationale Studierende (ZiS) und ist Ansprechpartnerin bei allen wichtigen Fragen: Sie vermittelt Wohnungen, organisiert Freizeitaktivitäten und hilft den Studierenden dabei, sich schnell zu integrieren. Das ZiS veranstaltet Tagesauflüge, Länderabende oder Stammtische, wie das "Deutsch-Café um 5", das jeden dritten Dienstag im Monat an der Universität stattfindet. [mehr...]

 

Arbeiten bei der Europäischen Union

Eine Karriere in den Institutionen der EU klingt nach abwechslungsreicher Tätigkeit, gutem Gehalt und multikulturellem Umfeld. Doch viele Absolventen haben die Europäische Union als Arbeitgeber nicht auf dem Schirm. Jana Burnikel, ehrenamtliche EU-Karrierebotschafterin an der Universität, informiert Interessierte über Karrierewege und wie man sich auf das Auswahlverfahren für EU-Beamtenstellen vorbereiten kann. [mehr...]

 

An drei Universitäten in der Großregion studieren

Grenzüberschreitend Germanistik studieren und dabei interkulturelle Kompetenzen entwickeln – das ermöglicht der trinationale Masterstudiengang "Literatur-, Kultur- und Sprachgeschichte des deutschsprachigen Raums". Die Saarländerin Wiebke Lehnert hat das Studienangebot innerhalb des Verbunds Universität der Großregion genutzt. [mehr...]

 

Vice-president for European and international affairs

Claudia Polzin-Haumann
Office: Sina Maria Schmidt
Phone: +49 681 302-2651
vp-europa(at)uni-saarland.de

International Office

Head: Johannes Abele
Office: Simone Heylmann
Phone: +49 681 302-71100
international(at)io.uni-saarland.de