Trinationaler Master-Studiengang "Border Studies"

Jetzt neu: Trinationaler Master-Studiengang "Border Studies"

Mehr Informationen im Kurzfilm oder auf  http://www.uni-gr.eu/de/Master_Border_Studies


 

 

07.12.2017

INTERREG-Projekt "Europäisches Kompetenz- und Wissenszentrum für Grenzraumforschung (Border Studies)" bewilligt

INTERREG-Projekt "Europäisches Kompetenz- und Wissenszentrum für Grenzraumforschung (Border Studies)" der Universität der Großregion (UniGR) bewilligt
Näheres zu diesem 3,6 Mio. € Projekt, an dem die Fachrichtung Geographie der Universität des Saarlandes beteiligt ist, erfahren Sie hier.

 

 

07.12.2017

Neue Tenure Track Juniorprofessur ausgeschrieben

Im Rahmen des Bund-Länder-Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses schreibt die Universität des Saarlandes eine Juniorprofessur mit Tenure Track "Europastudien – Schwerpunkt Westeuropa und Grenzräume" aus.
Näheres dazu finden Sie hier.

 

 


  *****

 Auf Beschluss der Landesregierung und des Präsidiums wird die Fachrichtung Geographie mit dem Ausscheiden der Professoren Anfang der nächsten Dekade geschlossen. Um eine ordnungsgemäße Durchführung der Lehre zu garantieren, können ab dem Wintersemester 2016/2017 keine Studierenden mehr ins erste Fachsemester eingeschrieben werden. 

  *****

  Die Fachrichtung Geographie der Universität des Saarlandes ist am Zentrum für Umweltforschung auf dem Nebencampus Dudweiler angesiedelt und gehört zur Fakultät HW (Empirische Humanwissenschaften). Sie bietet die Studiengänge

  • Lehramt Erdkunde für die Primarstufe und die Sekundarstufe I (Klassenstufen 5 - 9) (LPS1)
  • Lehramt Erdkunde für die Sekundarstufe I (Klassenstufen 5 - 10) (LS1)
  • Lehramt Erdkunde für die Sekundarstufe I und für die Sekundarstufe II (Gymnasien und Gemeinschaftsschulen) (LS1 + 2)

an. Geeignete Bewerber/-innen mit vertieften Französisch-Kenntnissen können an einem bilingualen deutsch-französischen Lehramtsstudiengang Erdkunde in Kooperation mit der Universität Metz/Lorraine teilnehmen, welcher seit zehn Jahren von der Deutsch-Französischen Hochschule gefördert wird. Zudem ist die Fachrichtung Geographie eingebunden in die fachübergreifenden Studiengänge „Historisch orientierte Kulturwissenschaften“ (HoK) (Bachelor und Master) und „Angewandte Kulturwissenschaften“ (Master) und darüber hinaus an dem interdisziplinären Optionalbereich „Europaicum“ der Universität des Saarlandes beteiligt.

 

 

 

Die Fachrichtung besteht aus den Professuren für Physische Geographie und Umweltforschung (Prof. Kubiniok) und der Professur für Kulturgeographie (Prof. Dörrenbächer).