LeRP - Lernwerkstatt Religion Plural

Die Lernwerkstatt LeRP-Lernwerkstatt Religion Plural fungiert als Stätte des Untersuchens und Entdeckens von religiöser Heterogenität im Schulalltag. Den Studierenden soll ein breit gefächertes Angebot an Inhalten und Materialien zur Verfügung gestellt werden und bewusst so alle Sinne ansprechen und berühren. Zentrale Inhalte, welche die Studierenden in der Lernwerkstatt Religion Plural kennenlernen und mit denen sie sich beschäftigen, sind Interkulturelles und Interreligiöses Lernen. Die Lernwerkstatt ermöglicht den Studierenden, sich in einer spezifischen Lernatmosphäre als Lernende und Lehrende zu erleben, zu erfahren und zu reflektieren. Besonders die damit verbundene Reflexion und die gemeinsame Diskussion stehen im Fokus der Lernwerkstatt. Des Weiteren stehen den Studierenden Materialkoffer der unterschiedlichen Religionen zu Verfügung (Christentum, Islam, Judentum, Hinduismus, Buddhismus), die im Rahmen der Lernwerkstatt besprochen und genutzt werden und darüber hinaus auch ausgeliehen und für eigene Unterrichtsstunden genutzt werden können. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Lernwerkstatt lernen verschiedene Methoden und Möglichkeiten kennen, die auf eine inklusive Bildung ausgerichtet sind. Aus diesem Grund wird insbesondere auf die Themen (kulturelle und religiöse) Heterogenität und Diversitätskultur ein besonderes Augenmerk gelegt. Hinzu kommt, dass im Rahmen der Lernwerkstatt Religion Plural außerschulische Lernorte besucht werden, wie bspw. die Synagoge in Saarbrücken. Die Studierenden haben zugleich die Möglichkeit, sich im Rahmen des Seminars mit weiteren außerschulischen Lernorten, wie z. B. dem Hindutempel in Sulzbach oder dem Erinnerungsort Rabbiner-Rülf-Platz in Saarbrücken, zu beschäftigen, sich selbst vor Ort einen Eindruck zu machen und im Nachgang im Seminar davon zu berichten.

Darüber hinaus findet auch eine Hospitation in einer Schule statt. Studierende können eine eigene geplante Stunde zum Thema Interkulturelles und Interreligiöses Lernen erproben. Ferner werden Experten in die Lernwerkstatt eingeladen, die über eigene Erfahrungen berichten und ihr Expertenwissen an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer weitergeben. Ziel der Lernwerkstatt Religion Plural ist es, neue Blickwinkel und Perspektiven einzunehmen und damit aus einer anderen Sichtweise neue Erfahrungen und Empfindungen zuzulassen.

Die Lernwerkstatt ist ein Konzept der Katholischen Theologie der Universität des Saarlandes und wird seit dem Wintersemester 2016/2017 für alle Studierende (auch für Nicht-Theologie-Studierende) angeboten.

Sie sind alle herzlich willkommen!

Das Projekt wird von Frau Dr. Linda Balzer betreut und geleitet.

 

Bei Fragen/Anregungen: Dr. Linda Balzer