Sonderforschungsbereich

SFB 1027: Physikalische Modellierung von Nicht-Gleichgewichtsprozessen in biologischen Systemen

 

Das zentrale Thema dieses Sonderforschungsbereiches (SFB) ist die theoretische und experimentelle Modellierung von Nicht-Gleichgewichtsprozessen in biologischen, insbesondere zellulären Systemen. Das Hauptziel ist es, grundlegende physikalische Prinzipien aufzudecken und zu verstehen, die die aktive, Energie konsumierende Dynamik vieler miteinander wechselwirkender molekularer oder zellulärer Agenten determinieren und zu emergenten Formen und Funktionen in lebender Materie führen. Prominente Beispiele solcher aktiver, fern vom thermodynamischen Gleichgewicht stattfindender Prozesse umfassen intrazelluläre Signalverarbeitung und Transport, Zell-Migration und –Polarisation, Zellteilung, Zell-Adhäsion und -Agglomeration, etc., Physiker, Biologen und Mediziner bilden in diesem SFB Teams um mit vereinten Kräften und komplementären Ansätzen die Physik lebender Zellen zu verstehen.

 

 

The central topic of this planned Collaborative Research Centre (CRC) is the theoretical and experimental modeling of non-equilibrium processes in biological and in particular cellular systems. Its major goal is to reveal and understand basic physical principles governing the active, energy dissipating dynamics of many interacting molecular or cellular agents leading to emergent forms and functions in living matter. Prominent examples of such active processes, taking place far away from thermodynamic equilibrium, include intracellular signaling or transport, cell migration or polarization, etc. Physicists, biologists and medical scientists team up in this CRC to understand with combined forces and complementary approaches the physics of living cells.