Pflichtteil

► Pflichtteil

Der Pflichtteil des Studiengangs besteht aus vier Modulen unter Berück-sichtigung der unterschiedlichen Vorkenntnisse von Studierenden der Materialwissenschaften und der Chemie:

 

(Anklicken eines Moduls öffnet die dazugehörige Seite im Modulhandbuch)

 

 

 

Bachelor-Absolventen der Materialwissenschaften erlernen zunächst die fundamentalen Prinzipien aus den Bereichen der anorganischen, orga- nischen und makromolekularen Chemie sowie der Spektroskopie. Im Rahmen eines Praktikums werden Materialwissenschaftler weiterhin an die Grundoperationen der chemischen Synthese herangeführt.

Absolventen aus der Chemie lernen die wichtigsten Materialklassen (Glas, Keramik, Metalle, Polymere) unter werkstoffwissenschaftlichen Aspekten kennen und erwerben Kenntnisse der Werkstoffprüfung und mechanischer Eigenschaften.

Zum Pflichtprogramm zählt weiterhin ein Projektpraktikum, welches die Vertiefung durch eigenständiges Bearbeiten eines Forschungsthemas in einer oder mehrerer Arbeitsgruppen ermöglicht.

 

Von 120 Kreditpunkten sind im Pflichtteil 42 (Bachelor Chemie), bzw. 43 Punkte (Bachelor Materialwissenschaften) zu erbringen.

 

Übersicht über die Modulinhalte des Wahlpflichtteils: