Herzlich willkommen auf den Seiten des Lehrstuhls für Neuere deutsche Literaturwissenschaft | Medienwissenschaft!

Der Lehrstuhl beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit der deutschsprachigen Literatur in ihrer historischen Breite. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf literarischen Texten des frühen 19. Jahrhunderts, der Klassischen Moderne und der Gegenwart. Inhaltliche Schwerpunkte stellen unter anderem kulturwissenschaftliche und kulturgeschichtliche Perspektiven auf Literatur dar – etwa anhand der Ideengeschichte von Zufall und Schicksal, historischen Katastrophendiskursen und Konzepten von Autor*innenschaft und Künstler*innentum. Auch intermediale und transmediale Konstellationen von Literatur (wie z.B. Adaptionen oder transmediale Erzähl- und Genrekonventionen) sind zentraler Gegenstand der Forschungsprojekte und Lehrveranstaltungen des Lehrstuhls.

Eine medienkomparatistische Erweiterung der germanistischen Perspektive findet in Auseinandersetzung mit verschiedenen medialen Praktiken und Formaten statt: Bildender Kunst, Hörspiel/Hörbuch, Film, Serien, Comic oder Computerspiel. Die am Lehrstuhl angesiedelte FilmWerkstatt der Germanistik stellt Lehrenden und Studierenden besondere Möglichkeiten für medienvergleichendes Arbeiten zur Verfügung.