FilmWerkstatt

Herzlich Willkommen in der FilmWerkstatt der Fachrichtung Germanistik!

Die 'FilmWerkstatt' lädt ein zu einem aktiven Arbeiten mit Filmen in unseren Räumen. Im Sichtungsraum besteht die Möglichkeit, alleine oder in kleinen Gruppen Filme im Rahmen von Seminaren und Vorlesungen oder als Vorbereitung für Haus- und Abschlussarbeiten anzusehen. 

Der Filmbestand der FilmWerkstatt umfasst eine raumgreifende Sammlung an kanonischen Filmen der nationalen wie internationalen Film- und Fernsehgeschichte. Zum besonderen Schwerpunkt der Sammlung gehören Literaturverfilmungen, Aufzeichnungen von Bühneninszenierungen, wirkungsmächtige Klassiker des internationalen und deutschsprachigen Films sowie Dokumentationen zu film-, theater- und literaturgeschichtlichen Themen. Genaueres zum Filmbestand erfahren Sie bei der Mitarbeiterin im Archiv, die Ihnen per Mail oder persönlich vor Ort bei sämtlichen Fragen zur Werkstatt und ihrer Nutzung gerne zur Verfügung steht.

Mit Filmen arbeiten

Die FilmWerkstatt bietet Studierenden, Lehrenden und Forschenden die Möglichkeit, den Filmbestand zu Studien- und Forschungszwecken in Ruhe zu sichten und auszuwerten. Im separaten Sichtungsraum (0.18) mit entsprechenden Video-/DVD-Abspielgeräten können Filme und Filmausschnitte aus dem Bestand von Einzelpersonen oder in Kleingruppen angesehen, ausgewertet und für Forschungs- und Studienzwecke aufbereitet werden. Eine kleine Auswahl an Standardwerken zur Film- und Fernsehgeschichte sowie zur Filmtheorie und Filmanalyse kann vor Ort eingesehen werden.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich zu wissenschaftlichen Zwecken Filmausschnitte von wenigen Minuten durch die Mitarbeiterin der FilmWerkstatt schneiden zu lassen. Diese kurzen Filmzitate dürfen etwa im Rahmen von Referaten, Seminar- oder Abschlussarbeiten verwendet werden.

Die Filmsichtung ist grundsätzlich zu den unten genannten Öffnungszeiten oder nach Absprache mit der Mitarbeiterin möglich. Für längere Filmsichtungen empfiehlt sich eine rechtzeitige Reservierung des Sichtungsraums per E-Mail.

 

Mit anderen Medien arbeiten: Comics

In unserem Comicregal befinden sich vorrangig Comicadaptionen von literarischen Texten (z.B. Goethes Faust, E.T.A. Hoffmanns Sandmann, Kafkas Prozess und vielen mehr) in deutscher, englischer und französischer Sprache. Einen Katalog der vorhandenen Comics finden Sie hier.

Comics können nach Absprache in unserem Arbeitsraum eingesehen und in Auszügen für Referate, Hausarbeien und Abschlussarbeiten gescannt werden.

Vor Ort steht außerdem eine kleine Auswahl an einschlägigen Publikationen aus der Comicforschung zur Verfügung.
Das Comicregal kann zu den angegebenen Öffnungszeiten und nach Absprache mit der Mitarbeiterin genutzt werden.

 

Öffnungszeiten und Kontakt

Bitte vereinbaren Sie bei Interesse von Filmsichtungen einen individuellen Termin mit der betreuenden Hilfskraft. Auch bei sonstigen Rückfragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an die Leiterin der FilmWerkstatt oder an die Hilfskraft. 

Ansprechpartnerin in der FilmWerkstatt / betreuende Hilfskraft

Sarah Klement
Geb. A2 2, Raum 0.17 & 0.18
Mail: s9shklem@stud.uni-saarland.de

 

Leitung der FilmWerkstatt

PD Dr. Juliane Blank

Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft / Medienwissenschaft

Gebäude A2 2 (Raum 0.19)

Webseite