01.07.2016

"Soll das Auto den Fußgänger oder den Fahrer töten?"

Medienecho: Prof. Borges im Beitrag der Welt.de

Autonome Fahrzeuge sollen bis zu 90 Prozent weniger Verkehrsunfälle verursachen. Wer aber soll Opfer sein, wenn es doch zum Crash kommt? Eine Umfrage zeigt die Widersprüchlichkeit von Moral. "Die Studie zeigt das menschliche Bedürfnis, das moralisch Richtige als normative Verhaltensanforderung zu akzeptieren und gleichzeitig im Notfall davon abweichen zu können", sagt Georg Borges, Professor für Rechtsinformatik an der Universität des Saarlandes. Ein Beispiel dafür: Wer durch den Tod eines anderen das Leben des eigenen Kindes schützt, hält sein Verhalten für moralisch eher vertretbar, als wenn er nur sein eigenes Leben schützte.

Den vollständigen Artikel finden Sie unter: welt.de