Steuerrecht für die Unternehmenspraxis

Der Studiengang wird in Kooperation mit dem Distance and Independent Studies Center (DISC) der TU Kaiserslautern angeboten.

Der Masteraufbaustudiengang "Steuerrecht für die Unternehmenspraxis" wendet sich an all diejenigen, die in ihrem Beruf mit steuerrechtlichen Fragestellungen konfrontiert sind und ihr potenzielles Einsatzgebiet erweitern möchten. Interessant ist der Studiengang sowohl für Absolventinnen und Absolventen nicht juristischer Studiengänge als auch für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte.

Die Teilnehmer am Studiengang lernen, den steigenden steuerrechtsbezogenen Anforderungen des Arbeitsmarktes gerecht zu werden und erhöhen ihre Qualifikation durch die Erweiterung ihres klassischen Berufsfeldes erheblich. Steuerrechtliche Kenntnisse und Fähigkeiten werden auf wissenschaftlichem Niveau so vermittelt, dass die Absolventen sie in der Berufspraxis erfolgreich auf unternehmerische Abläufe anwenden können. Gefördert wird insbesondere das Verständnis für fachspezifische Begriffe, Denkweisen und Methoden, um übergreifende Lösungsansätze praxisorientiert erarbeiten zu können.

Die für die Berufsbezeichnung "Fachanwalt für Steuerrecht" notwendigen Studieninhalte sind im Curriculum des Studiengangs berücksichtigt. Eine letztendliche Entscheidung über die Anerkennung obliegt jedoch der jeweils zuständigen Rechtsanwaltskammer.

Details

Der Studiengang umfasst zehn Pflichtmodule. Diese beinhalten unter anderem die Themen Einkommen-, Körperschaft-, Gewerbe- und Umsatzsteuerrecht sowie allgemeines Steuerrecht, Steuerstrafrecht, Steuerbilanzrecht, etc. Im dritten Semester besteht im Wahlpflichtbereich die Möglichkeit, sich entweder mit dem Thema "Internationales und europäisches Steuerrecht" oder "Umwandlungssteuerrecht" zu beschäftigen.

Die Inhalte des Studiums werden über schriftliches Unterrichtsmaterial vermittelt. Zusätzlich findet jedes Semester eine verpflichtende Präsenzveranstaltung an einem Wochenende statt. Sie dient dazu, Studieninhalte zu vertiefen, Fragen zu den Studienbriefen zu erörtern und die praktische Umsetzung der Studieninhalte zu diskutieren. Im ersten und dritten Semester sind auch schriftliche Prüfungen Teil der Präsenzveranstaltungen.


Einzelheiten zu Studieninhalten und Modulen finden Sie auf der Internetseite des Studiengangs.

Zugang

Der Zugang zum Masteraufbaustudiengang ist sowohl mit als auch ohne einen ersten Hochschulabschluss möglich. Weitere Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen finden Sie auf der Internetseite des Studiengangs.

Bewerbung

Bewerbungszeitraum

Das Studium kann nur zum Wintersemester aufgenommen werden. Der Bewerbungszeitraum beginnt am 1. April und endet am 15. Juli für das folgende Wintersemester.

Bewerbungsverfahren

Die Bewerbung erfolgt über den Antrag auf Zulassung. Das Antragsformular enthält eine Liste der einzureichenden Unterlagen sowie weitere Hinweise zur Bewerbung.

Eignungsprüfung

für Bewerberinnen und Bewerber ohne ersten Hochschulabschluss mit ausreichender einschlägiger Berufserfahrung

Die Bewerbung für die Teilnahme an der Eignungsprüfung erfolgt über den Antrag auf Zulassung zur Eignungsprüfung. Bewerbungsfrist ist der 1. April (Posteingang). Hier finden Sie weitere Informationen zur Eignungsprüfung.

Studienfachberatung

Veronika Scheuermann, M.A.
Technische Universität Kaiserslautern
Distance and Independent Studies Center

Tel.: 0631 205-4936
Fax: 0631 205-4940
steuerrecht(at)disc.uni-kl.de
Internetseite des Studiengangs_an der TU Kaiserslautern

Juristisches Prüfungsamt

Leitung: Silke U. Baumgärtner, Univ.-Direktorin
Carina Kemmer, Tel.: 0681 302-3796
Ilona Ost-Rauber, Tel.: 0681 302-4930
Salome Paulus, Tel.: 0681 302-4931
Fax: 0681 302-4213
Mail: fernstudiengang(at)rewi.uni-saarland.de

Anschrift:
Universität des Saarlandes
Juristisches Prüfungsamt
Campus B4 1, Zimmer 0.09
66123 Saarbrücken