Gute wissenschaftliche Praxis und Kommunikation

In diesem Workshop werden wir die Grundlagen der guten wissenschaftlichen Praxis erarbeiten und dabei versuchen, den Kodex der Deutschen Forschungsgemeinschaft mit unseren eigenen Erfahrungen zu verknüpfen. Welche Regeln gelten eigentlich für die wissenschaftliche Arbeit? Werden die Regeln eingehalten? Wie gehen wir vor, wenn wir Zweifel haben?

Der Schlüssel zu einer guten wissenschaftlichen Praxis ist eine gelungene Kommunikation. Daher werden wir uns ganz grundsätzlich mit Wegen zu erfolgreichen Gesprächen beschäftigen und in ganz konkreten Übungssituationen simulieren. Dabei geht es um die Fragen: Wie sprechen wir kritische Themen an? Wie reden wir wirksam mit unseren Kolleginnen bzw. Kollegen, wie mit unseren Vorgesetzten? Wann kann ich ein Gespräch günstig beeinflussen? Welche Fragen sind dabei hilfreich?

Dieser Workshop wendet sich sowohl an Promovierende als auch an Studierende in einem Masterstudiengang im letzten Jahr.

Dieser Workshop wird als Kooperation zwischen GradUS und der Promotionsberatungsstelle der htw saar im Rahmen des gemeinsamen „GraduSaar“-Programms angeboten.

Hinweis: Dieser Workshop ist als Präsenzworkshop geplant, je nach Pandemielage zum Zeitpunkt der Veranstaltung ist aber eine kurzfristige Umstellung auf einen reinen Online-Workshop möglich.

Infos zur Veranstaltung

Datum: Donnerstag/Freitag, 09./10. Dezember 2021

Uhrzeit: 13.00-18.00 Uhr am Do, 8.30-16.00 Uhr am Fr

Ort: Graduate Centre, Geb. C9 3 (Anfahrt und Lageplan)

Kosten: keine

Anzahl Teilnehmende: max. 12 Personen

Referent/inn/en

Prof. Dr. Roland Bennewitz arbeitet als Physiker am INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien in Saarbrücken. Er ist Honorarprofessor an der UdS in der FR Physik.

 

Isabelle Weyand, Dipl.-Kffr., selbstständige Beraterin, Seminarleiterin und Coach. Ihre Themenschwerpunkte: Gesprächs- und Konfliktkompetenzen in der Kommunikation sowie Führung und Selbstführung.