Wissenschaftliche Exposés für die Promotion schreiben (Online-Workshop)

Zu Beginn der Promotion stehen viele vor der Herausforderung, ein Exposé für ihr Promotionsprojekt zu schreiben. Manchmal möchte die Person, die Sie künftig betreuen wird, die Promotion mit Ihnen mithilfe eines Exposés planen. In anderen Fällen ist ein Exposé Grundvoraussetzung für die Annahme von Promovierenden im Fach. Wer sich auf ein Promotionsstipendium bewerben möchte, für den ist das Exposé eins der Kernstücke – wenn nicht sogar das Kernstück – der Bewerbung. In jedem Fall will das Exposé gut durchdacht und aufbereitet sein. Als Zusammenfassung des Forschungsvorhabens ist es aber weit mehr als nur ein verpflichtender Teil möglicher Bewerbungsunterlagen!

Der Workshop zeigt auf, wie das wissenschaftliche Exposé aufgebaut und geplant werden kann. Weiterhin wird besprochen, welche Funktion es auch während der gesamten Promotionsphase über seine Rolle als Planungsgrundlage hinaus erfüllen kann.

Wichtige Elemente eines Exposés wie das Abstecken des inhaltlich-thematischen Horizonts, die präzise Definition und Formulierung von Forschungsgegenstand, Problem- und Fragestellung, die wissenschaftliche Kontextualisierung in Forschungsliteratur und Methodik sowie die Darstellung des anvisierten Zeitplans werden besprochen und diskutiert, was ein gelungenes Exposé ausmacht.

Infos zur Veranstaltung

Datum: Montag-Freitag, 24.-28. Januar 2022

Uhrzeit: Start- und Abschlussmeeting (Videokonferenz) am Montag und Freitag jeweils um 9 Uhr, dazwischen Einzelarbeit nach eigenem Zeitplan

Ort: Online-Workshop am eigenen PC/Laptop

Kosten: keine

Anzahl Teilnehmende: max. 12 Personen

Referentin

Dr. Agnes Schindler, Promotion in Medienwissenschaften, Leiterin des Graduiertenzentrums und Stipendienreferentin der Universität Trier, davor als Auslandsreferentin im International Office der Universität Trier tätig.