Aktuelles

Auf dieser Seite finden Sie Neuigkeiten aus dem Fachbereich Betriebswirtschaftslehre insbes. Digitale Transformation und Existenzgründung.

Neues Lehrangebot: Soziales Engagement

In Krisensituationen ebenso wie im normalen Arbeitsalltag brauchen Führungspersonen für Entscheidungen gesellschaftliches Verantwortungsbewusstsein. Neben Profit und betriebswirtschaftlichen Aspekten sollten sie auch soziale Belange im Blick haben. Die Wirtschaftswissenschaft der Universität des Saarlandes erkennt vor dem Hintergrund der Corona-Krise praktisches soziales Engagement als Studienleistung an – und kommt damit einem Aufruf des Universitätspräsidiums nach.

Studentinnen und Studenten der Bachelor-Studiengänge BWL, Wirtschaft und Recht, Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftspädagogik können sich bis 15. Mai anmelden.
Weitere Informationen:
Anmeldeschluss: 15. Mai 2020 (erfolgt über das Prüfungssekretariat in Rücksprache mit den Studiengangs-Verantwortlichen und dem Studienbeauftragten)
Details über das Vorgehen zur Beantragung und Nachweiserbringung: beim Wirtschaftswissenschaftlichen Prüfungssekretariat unter
E-Mail: sekretariat@wiwipa.uni-saarland.de

Veröffentlichung

Wir freuen uns bekanntgeben zu können, dass der Artikel "The role of individual ambidexterity for organizational performance: Examining effects of ambidextrous knowledge seeking and offering" im Journal of Technology Transfer (VHB-Ranking: B) veröffentlich wird. Der Artikel wurde mit Herrn Professor Heidenreich von der Universität des Saarlandes verfasst.

Start: Fachbereich Betriebswirtschaftslehre insbes. Digitale Transformation und Existenzgründung

Am 15.02.2020 wurde der Bereich "Betriebswirtschaftslehre insbes. Digitale Transformation und Existenzgründung" unter der Leitung von Jun.-Prof. Dr. Benedikt Schnellbächer an der Fakultät für Empirische Humanwissenschaften und Wirtschaftswissenschaft der Universität des Saarlandes ins Leben gerufen. Der Bereich widmet sich der Untersuchung der Digitalen Transformation und hat einen besonderen Fokus auf Startups und Unternehmertum. Wir freuen uns in Zukunft die Forschung und das Lehrangebot an der Universität zu erweitern und natürlich auf die zukünftige Zusammenarbeit.