Musikmanagement (Bachelor)

Das Fach im Überblick

Gegenstand des Studiums ist die Musik in verschiedenen Erscheinungsformen in Geschichte und Gegenwart und ihre Vermittlung in den Institutionen des gegenwärtigen Musik- und Kulturlebens. Dabei werden zugleich praktische Kenntnisse über die Funktionen und Strukturen von Institutionen erworben, die das gegenwärtige Musik- und Kulturleben prägen. Externe Berufspraktika geben Einblicke in konkrete Arbeitsbedingungen und deren kommunikative und organisatorische Anforderungen.

Aufgrund der Kooperation mit der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität des Saarlandes sowie der Möglichkeit des Erwerbs von Schlüsselkompetenzen und eigener musikpraktischer Schwerpunktsetzung ist eine individuelle Profilbildung möglich.

Absolventen des sechssemestrigen Studiengangs mit dem Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) sind für Berufe der administrativen und medialen Beschäftigung mit Musik qualifiziert. Dazu gehören die mit Musik befasste Kulturarbeit in öffentlichen und privaten Einrichtungen und Institutionen, ebenso die Konzeption sowie das Marketing von Musikfestivals und ähnlichen Konzerteinrichtungen, Öffentlichkeitsarbeit an Theatern, Opern- und Konzerthäusern sowie an Klangkörper gebundene Einrichtungen. Darüber hinaus können sie redaktionell-journalistischen Arbeiten bei Printmedien, im Rundfunk und Fernsehen und sich mit Musik befassenden kulturpolitischen Arbeiten nachgehen.

Studienverlauf

Im Verlauf des Studiengangs Musikmanagement werden Studienleistungen im Umfang von 180 CP aus den Bereichen Musikwissenschaft und -management erbracht. Die Studierenden setzen sich zunächst mit den Methoden, Inhalten und Forschungsfragen des Faches Musikwissenschaft auseinander. Darüber hinaus erwerben sie Kenntnisse aus den Bereichen Wirtschaft/Recht und Management/Marketing. Es besteht dann die Möglichkeit, einzelne Themengebiete zu vertiefen.

Die Inhalte im Bereich Musikwissenschaft und -management unterteilen sich in folgende Module:

Module aus dem Bereich Musikwissenschaft (96 CP)

  • Einführung in die Musikwissenschaft
  • Musikgeschichte im Überblick
  • Historische Musikwissenschaft
  • Grundlagen des Komponierens und Hörens
  • Musikpraxis (Teilnahme an Chor/Orchester/Ensemble/Band)
  • Interdisziplinäre Musikwissenschaft
  • Musikwissenschaft und Medien
  • Musikkritik/Musikjournalismus
  • Repertoirekunde


Berufspraxis (16 PC)

  • Berufsbezogenes Praktikum von 12 Wochen in Theater, Rundfunk, Verlag oder Kulturamt/Festival
  • Kolloquium zur Berufspraxis


Module Wirtschaft/Recht und Medien/Wirtschaft/Recht 1 + 2 (15 CP)

  • Einführung in das juristische Denken und Arbeiten
  • Steuern und Finanzen
  • Rechtsfragen der Musikbranche
  • Weitere Veranstaltungen zu Themen Medien/Wirtschaft/Recht im Umfang von 6 CP (z.B. Filmmusik, Grundlagen des Musikrechts)


Modul Musikmanagement/Marketing (6 CP)

  • Musikmarketing
  • Musikmanagement


Modul Vertiefung (12 CP)

  • Einführung in Kulturmanagement und -marketing
  • Einführung in Kulturpolitik und -finanzierung
  • Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Musikwissenschaft, Wirtschaft und Recht


Modul Schlüsselkompetenzen/Sprachen 1 + 2 (12 CP)

Besuch von Lehrveranstaltungen zu Schlüsselkompetenzen oder Sprach- und Lektürekursen

Künstlerisches Projekt (13 CP)

Durchgeführt werden können in der siebenwöchigen Arbeitsphase einige Projekte, wie beispielsweise die Organisation eines Konzerts mit anschließender öffentlicher Darbietung.

Bachelorarbeit (10 CP)

Weiterführende Studiengänge

Bewerbung

Der Studiengang unterliegt (lokalen) Zulassungsbeschränkungen. Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester endet am 15. Juli.
Zum Sommersemester 2019 ist ebenfalls eine Bewerbung in das 1. Fachsemester möglich. Die Bewerbungsfrist endet am 15. Januar 2019.

Die Bewerbung (Antrag auf Zulassung) erfolgt über das Online-Bewerbungsformular für grundständige Studiengänge.

Bitte gehen Sie bei Ihrer Bewerbung wie folgt vor:

  • Füllen Sie das Online-Bewerbungsformular aus.
  • Nach Absenden des Online-Bewerbungsformulars wird der Bewerbungsantrag (Antrag auf Zulassung) als PDF zum Download angeboten. Klicken Sie auf "PDF Druck", um den Antrag herunterzuladen.
  • Drucken Sie den Bewerbungsantrag aus und unterschreiben Sie ihn.
  • Scannen Sie den ausgefüllten und unterschriebenen Bewerbungsantrag mit allen aufgeführten, erforderlichen Unterlagen ein. Fassen Sie nach Möglichkeit alle Unterlagen in einer PDF-Datei zusammen, sofern die Dateigröße insgesamt kleiner als 10 MB ist (ansonsten bitte eine Aufstückelung in möglichst wenige Dateien).
  • Übermitteln Sie die gescannten Unterlagen bis spätestens Ende der Bewerbungsfrist (15. Juli für das Wintersemester / 15. Januar für das Sommersemester) durch Hochladen der Datei (PDF mit maximal 10 MB Größe) im Dateimanager für Online-Bewerbungen. (Dort finden Sie auch eine Anleitung zum Erstellen einer PDF-Datei.)


Bitte übermitteln Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur online, reichen Sie sie nicht zusätzlich in Papierform ein!

Für Studieninteressierte mit ausländischer Vorbildung gelten zum Teil abweichende Regelungen.

 

 

Campus de Sarrebruck
Bât. A4 4, rez-de-chaussée
Tél.: +49 681 302-3513
studienberatung(at)uni-saarland.de

Studienfachberatung

Dr. Stephanie Klauk
Campus Saarbrücken
Geb. C6 3, Raum 7.01
66123 Saarbrücken
Tel.: 0681 302-3661
s.klauk(at)mx.uni-saarland.de

Homepage