Schriftliche und mündliche Kommunikation im deutschen Arbeitskontext

(In Kooperation mit dem Career Center der UdS)
FormatPräsenz (Details zum Ort folgen)
KursspracheDeutsch (mindestens Niveau B1 empfohlen)
Kurstermin und UnterrichtszeitSamstag, 20.11.2021, 10:00 - 16:00 Uhr und Sonntag, 21.11.2021, 10:00 - 14:00 Uhr
Teilnehmerzahlmax. 20 Teilnehmer*innen
Anmeldungbis zum Veranstaltungstag über das Career Center
Weitere Informationencareer(at)uni-saarland.de
Kursgebührkostenfrei für internationale Bachelor- und Masterstudierende sowie Doktorand*innen aller Fakultäten der Universität des Saarlandes
ECTS-Punktekein Erwerb von ECTS möglich

Warum hat mein Arbeitskollege mich missverstanden? - Wie formuliere ich mein Anliegen so, dass es zu keinen Missverständnissen kommt?

Das Ziel dieses Workshops besteht darin, Kommunikationsfrust zu minimieren und die Freude am sprachlichen Austausch zu fördern. Dabei auch sprachliche Eigenarten zu erkennen und vielleicht sogar Parallelitäten zur eigenen Herkunftssprache zu erkennen. Insbesondere die Unterscheidung zwischen dem Gesagtem und Gemeinten empfinden viele internationale Beschäftigte als äußerst interessant.

Im Workshop wird Teilnehmenden sprachliches Werkzeug an die Hand geben, um einen erfolgreichen Austausch zu unterstützen. Die Teilnehmenden werden in die deutsche (akademische) Kommunikationskultur eingeführt, sie sollen sich im geschützten Raum erproben und zugleich für sprachliche Do‘s and Don'ts sensibilisiert werden. Hierbei ist entscheidend, dass die Teilnehmenden nicht bloß sich möglicher Unterschiede bewusst werden, sondern in diesem Workshop sprachlich befähigt werden, in konzeptionell mündliche als auch schriftliche Dialoge zu treten. Anhand von lebensrelevanten Kommunikationsbeispielen erproben Teilnehmende hierzu passende kommunikative Entlastungsmittel. Kommunikationsgerüste werden durch Phrasen konstruiert und durch eine kontinuierliche Wortschatzerweiterung gefestigt sowie unterschiedlichen Kommunikationssituationen angepasst.

Lernziele:
Die Teilnehmenden sollen in die Lage versetzt werden, sich situationsangemessen und effizient schriftlich als auch mündlich ausdrücken zu können. Dabei erweitern sie ihren Wortschatz, erlernen und erproben den entlastenden Phrasengebrauch und steigern somit ihre Formulierungssicherheit.

Zielgruppe: Der Workshop richtet sich an internationale Studierende und Doktorand*innen, die in Deutschland arbeiten möchten.

Referent/in:

Alexandra B. Lazar ist nebenberuflich als Honorardozentin am Internationalen Studienzentrum Saar (ISZ Saar) der Universität des Saarlandes tätig. Neben der Lehre für Deutsch als Fremdsprache beschäftigt sie sich mit interkultureller Kommunikation. In ihren Seminaren unterstreicht sie die Bedeutsamkeit des Zusammenspiels von Humor und Kommunikation für effektives und lebensrelevantes Sprachenlernen.

** Aktuelle Kontaktmöglichkeiten **

Um der weiteren Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, arbeitet das ISZ Saar zurzeit im eingeschränkten Betrieb.
Das Sekretariat ist Montag und Freitag von 10 bis 12 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 13.30 bis 15.30 Uhr telefonisch erreichbar unter Tel.: +49 (0) 681 - 302 2850.
Bitte kontaktieren Sie uns ansonsten per E-Mail bei Fragen

Allgemeine Anliegen schreiben Sie bitte an Frau Keller: info-isz(at)uni-saarland.de

Fragen zur Bewerbung/Einschreibung in studienvorbereitende DSH- und VSiMINT-Kurse

Kontakt

Internationales Studienzentrum Saar (ISZ Saar)

Leiter: Dr. Michael Aulbach
Sekretariat: Elisabeth Keller
Tel.: +49 (0) 681 302-2850
Fax: +49 (0) 681 302-2824
info-isz(at)uni-saarland.de

Postanschrift

Internationales Studienzentrum Saar (ISZ Saar)
der Universität des Saarlandes
Campus, Gebäude A3 2
66123 Saarbrücken
Deutschland